1.29 (k1975k): 117. Kabinettssitzung am 25. Juni 1975

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

117. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 25. Juni 1975

Teilnehmer: Schmidt, Genscher, Maihofer (bis 10.15 Uhr und ab 11.38 Uhr), Vogel, Apel, Friderichs, Arendt (bis 12.10 Uhr), Leber, Gscheidle, Ravens, Franke, Rohde (bis 11.15 Uhr), Bahr, Frank (Bundespräsidialamt), Schüler (Bundeskanzleramt), Bölling (BPA), Wischnewski (AA), Schlei (Bundeskanzleramt), Schmude (BMI; von 10.20 Uhr bis 11.38 Uhr), Glotz (BMBW; ab 11.05 Uhr), Rohr (BML), Wolters (BMJFG), Haunschild (BMFT), Sanne (Bundeskanzleramt; bis 11.35 Uhr), Hiß (Bundeskanzleramt), Marx (Bundeskanzleramt), Leister (Bundeskanzleramt), Kraus (Bundeskanzleramt). Protokoll: Fleck.

Beginn: 9.00 Uhr

Ende: 12.47 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Bundestag und Bundesrat.

2.

Personalien.

3.

Kindergeld für die in der Türkei, in Griechenland, Portugal oder Spanien lebenden Kinder von Arbeitnehmern, die in der Bundesrepublik Deutschland beschäftigt sind.

4.

Übereinkommen über einen Verhaltenskodex für Linienkonferenzen; hier: Unterzeichnung unter Vorbehalt der Ratifikation bis zum 30. Juni 1975.

5.

a)

Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Gesetzes über das Zollkontingent für feste Brennstoffe 1971, 1972, 1973, 1974, 1975 und 1976;

b)

Rahmenvereinbarung mit der Volksrepublik Polen auf dem Kohlesektor.

6.

Entwurf eines Abkommens zwischen der Regierung der Bundesrepublik Deutschland und der Regierung von Iran über Zusammenarbeit in der wissenschaftlichen Forschung und technologischen Entwicklung.

7.

Fremdenverkehrspolitische Konzeption der Bundesregierung.

8.

Europafragen.

Außerhalb der Tagesordnung:

[A.]

Termine der Kabinettsitzungen im Monat Juli 1975 („Urlaubsliste" der Kabinettmitglieder).

[B.]

Beteiligung von Parlamentariern und Oppositionspolitikern an der Vertretung der Bundesrepublik Deutschland auf internationalen Konferenzen und bei anderen im Ausland von der Bundesregierung wahrzunehmenden Aufgaben.

[C.]

Berichte des BMWi und des BMVg über ihre Reisen nach Kanada und den USA.

[D.]

Berufung von Persönlichkeiten in Aufsichtsräte und sonstige Überwachungsorgane sowie Vorstände/Geschäftsführungen von Bundesunternehmen und anderen Institutionen, soweit der Bund Einfluß hat; hier:

- Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit (Entwicklungsgesellschaft) mbH, Köln

- Berliner Industriebank AG (BIB), Berlin.

[E.]

Überreichung des „Ehrenpreises des Herrn Bundeskanzlers" aus Anlaß des 39. Offiziellen Internationalen Reitturniers in Bad Aachen am 4. Juli 1975; hier: Vertretung des Bundeskanzlers.

[F.]

Vertretung der Bundesregierung bei den Gedenkfeiern aus Anlaß des 20. Juli 1944.

Der Bundeskanzler eröffnet die Sitzung um 9.05 Uhr.

Extras (Fußzeile):