1.40 (k1975k): 127. Kabinettssitzung am 3. September 1975

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

127. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 3. September 1975

Teilnehmer: Schmidt, Maihofer, Vogel, Apel, Leber, Focke, Ravens, Franke, Matthöfer, Rohde, Bahr, Frank (Bundespräsidialamt), Schüler (Bundeskanzleramt), Bölling (BPA), Grünewald (BPA), Wischnewski (AA), Haar (BMV und BMP), Schlecht (BMWi), Rohr (BML), Eicher (BMA), Hiß (Bundeskanzleramt; ab 10.00 Uhr), Leister (Bundeskanzleramt), Konow (Bundeskanzleramt; bis 11.05 Uhr), Rang (Bundeskanzleramt). Protokoll: Lischka.

Beginn: 9.00 Uhr

Ende: 11.45 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Bundestag und Bundesrat.

2.

Personalien.

3.

Entwurf eines Vierten Gesetzes zur Änderung des Gesetzes über den Finanzausgleich zwischen Bund und Ländern.

4.

Entwurf eines Gesetzes über die Regelung der Landeszugehörigkeit des Verwaltungsbezirks Oldenburg und des Landkreises Schaumburg-Lippe nach Artikel 29 Abs. 3 Satz 2 des Grundgesetzes.

5.

Europafragen; hier: Sondersitzung des EG-Rats (Agrarminister) am 9. Sept. 1975.

6.

Abschluß einer Bund-Länder-Rahmenvereinbarung „Forschungsförderung" nach Art. 91 b GG; hier: Abschließende Stellungnahme des Bundes.

Außerhalb der Tagesordnung:

[A.]

Humanitäre Hilfe für Portugal beim Abtransport der weißen Bevölkerung aus Angola.

[B.]

Jahresversammlung des Internationalen Währungsfonds in Washington.

Beginn der Kabinettsitzung: 9.14 Uhr

Extras (Fußzeile):