1.48 (k1975k): 134. Kabinettssitzung am 22. Oktober 1975

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

134. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 22. Oktober 1975

Teilnehmer: Schmidt (ab 9.08 Uhr), Genscher (bis 16.50 Uhr), Maihofer (bis 11.35 Uhr), Vogel (bis 11.30 Uhr), Apel (bis 17.25 Uhr), Friderichs (bis 15.00 Uhr und von 15.25 Uhr bis 16.50 Uhr), Ertl (bis 12.55 Uhr und ab 15.00 Uhr), Arendt (bis 12.55 Uhr), Leber, Focke (bis 12.55 Uhr), Gscheidle, Ravens (bis 16.20 Uhr), Franke (ab 9.12 Uhr), Matthöfer (bis 12.55 Uhr und von 16.15 Uhr bis 17.20 Uhr), Rohde (bis 12.55 Uhr), Bahr, Frank (Bundespräsidialamt), Schüler (Bundeskanzleramt), Bölling (BPA; bis 12.55 Uhr und ab 15.20 Uhr), Wischnewski (AA), Haferkamp (Vizepräsident der EG-Kommission; ab 14.30 Uhr zu TOP 9), Brunner (EG-Kommission, ab 14.30 Uhr zu TOP 9), Schlei (Bundeskanzleramt), Baum (BMI; von 14.15 Uhr bis 16.50 Uhr zu TOP 9), de With (BMJ; ab 14.15 Uhr zu TOP 9), Zander (BMJFG; ab 12.26 Uhr zu TOP 9), Hiehle (BMF), Schlecht (BMWi), Rohr (BML), Eicher (BMA; von 12.40 Uhr bis 12.55 Uhr und ab 14.25 Uhr zu TOP 9), Haunschild (BMFT; von 14.15 Uhr bis 16.15 Uhr zu TOP 9), Hiß (Bundeskanzleramt; von 9.45 Uhr bis 12.55 Uhr), Lautenschlager (AA), Everling (BMWi; ab 10.00 Uhr), Marx (Bundeskanzleramt; bis 9.50 Uhr), Leister (Bundeskanzleramt), Loeck (Bundeskanzleramt), Rang (Bundeskanzleramt), Thiele (Bundeskanzleramt), Kraus (Bundeskanzleramt; zu TOP 3). Protokoll: von Peter.

Beginn: 9.00 Uhr

Ende:

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Abgesetzt.

2.

Personalien.

3.

Bundestag und Bundesrat.

4.

Entwurf eines Berichtes der Bundesregierung über die Entwicklung der Finanzhilfen des Bundes und der Steuervergünstigungen für die Jahre 1973 bis 1976 gemäß § 12 des Gesetzes zur Förderung der Stabilität und des Wachstums der Wirtschaft (StWG) vom 8. Juni 1967 (Fünfter Subventionsbericht).

5.

Haushaltsplan 1976 der Bundesversicherungsanstalt für Angestellte.

6.

Entwurf eines Gesetzes zu dem Übereinkommen vom 8. April 1959 über die Errichtung der Interamerikanischen Entwicklungsbank.

7.

Zustimmung des Kabinetts zur Verhandlungsführung der deutschen Delegation auf der Konferenz der wichtigsten nuklearen Lieferländer in London (suppliers-conference).

8.

Europafragen; hier:

a)

EG-Ratstagung (Verkehrsminister) vom 15. Okt. 1975

b)

EG-Ratstagung (Umweltfragen) vom 16. Okt. 1975

c)

EG-Ratstagung (Agrarminister) am 29./30. Okt. 1975.

9.

Grundsatzfragen der Europapolitik der Bundesregierung.

10.

Beteiligung am Internationalen Fonds für landwirtschaftliche Entwicklung.

Außerhalb der Tagesordnung:

[A.]

Lage des deutschen Steinkohlenbergbaus.

[B.]

Bildung von Fernsprechnahverkehrsbereichen.

[C.]

Probleme der Ladungslenkung.

[D.]

Termine der Kabinettsitzungen im Monat November 1975.

[E.]

Teilnahme von Mitgliedern der Bundesregierung an Empfängen aus Anlaß von Nationalfeiertagen.

Extras (Fußzeile):