1.16 (k1983k): 7. Kabinettssitzung am 22. Juni 1983

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

7. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 22. Juni 1983

Teilnehmer: Kohl, Genscher (bis 9.50 Uhr und ab 9.58 Uhr), Zimmermann, Engelhard, Stoltenberg, Graf Lambsdorff, Kiechle, Windelen, Blüm, Wörner (bis 10.55 Uhr), Geißler (bis 10.09 Uhr), Schwarz-Schilling, Schneider, Riesenhuber, Wilms, Neusel (Bundespräsidialamt), Schreckenberger (Bundeskanzleramt), Boenisch (BPA; bis 10.31 Uhr und ab 10.54 Uhr), Sudhoff (BPA), Jenninger (Bundeskanzleramt), Vogel (Bundeskanzleramt), Lorenz (Bundeskanzleramt), Schulte (BMV), Rühl (BMVg; ab 10.50 Uhr), Chory (BMJFG; ab 10.10 Uhr), Lengl (BMZ), Funcke (Beauftragte der Bundesregierung für die Integration der ausländischen Arbeitnehmer und ihrer Familienangehörigen; bis 9.53 Uhr), Ackermann (Bundeskanzleramt; bis 10.30 Uhr), Fischer (Bundeskanzleramt), Grimm (Bundeskanzleramt), König (Bundeskanzleramt), Teltschik (Bundeskanzleramt), Burr (Bundeskanzleramt). Protokoll: Lischka.

Beginn: 9.30 Uhr

Ende: 11.43 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Förderung der Rückkehrbereitschaft ausländischer Arbeitnehmer.

2.

Jährlicher Bericht zum Stand der Bemühungen um Rüstungskontrolle und Abrüstung sowie der Veränderungen im militärischen Kräfteverhältnis.

3.

Bundestag.

4.

Personalien.

5.

Internationale Lage.

6.

Verschiedenes.

Beginn der Kabinettsitzung: 9.37 Uhr.

Der Bundeskanzler begrüßt als Gast die Beauftragte der Bundesregierung für die Integration ausländischer Arbeitnehmer und ihrer Familienangehörigen, Frau Liselotte Funcke.

Extras (Fußzeile):