1.17 (k1983k): 8. Kabinettssitzung am 29. Juni 1983

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

8. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 29. Juni 1983

Teilnehmer: Kohl, Zimmermann (bis 12.22 Uhr, von 12.33 Uhr bis 13.11 Uhr und ab 13.19 Uhr), Stoltenberg (bis 17.59 Uhr), Graf Lambsdorff (bis 12.22 Uhr, von 12.32 Uhr bis 13.11 Uhr und von 13.19 Uhr bis 17.55 Uhr), Kiechle (bis 16.55 Uhr und von 17.30 Uhr bis 17.45 Uhr), Windelen (bis 12.55 Uhr, von 13.04 Uhr bis 17.52 Uhr und ab 18.00 Uhr), Blüm, Wörner (bis 12.50 Uhr, von 12.58 Uhr bis 15.17 Uhr und ab 15.35 Uhr), Geißler (bis 11.29 Uhr, von 11.36 Uhr bis 17.48 Uhr und ab 17.58 Uhr), Dollinger (bis 11.43 Uhr und ab 11.55 Uhr), Schwarz-Schilling (bis 14.05 Uhr und ab 14.20 Uhr), Schneider (bis 11.24 Uhr, von 11.35 Uhr bis 17.50 Uhr und ab 18.00 Uhr), Riesenhuber (ab 9.08 Uhr), Wilms (bis 14.11 Uhr, von 14.30 Uhr bis 17.18 Uhr und ab 17.29 Uhr), Warnke (bis 11.33 Uhr, von 11.41 Uhr bis 15.50 Uhr und ab 16.02 Uhr), Neusel (Bundespräsidialamt), Schreckenberger (Bundeskanzleramt; bis 10.04 Uhr, von 10.23 Uhr bis 12.55 Uhr, von 13.08 Uhr bis 16.50 Uhr und ab 16.59 Uhr), Boenisch (BPA; mit Unterbrechungen bis 17.52 Uhr), Sudhoff (BPA; mit Unterbrechungen), Jenninger (Bundeskanzleramt; mit Unterbrechungen), Vogel (Bundeskanzleramt; mit Unterbrechungen), Mertes (AA; bis 15.45 Uhr), Möllemann (AA; mit Unterbrechungen), Lorenz (Bundeskanzleramt; mit Unterbrechungen), von Geldern (BML; ab 17.49 Uhr), Kinkel (BMJ), Obert (BMF), Tietmeyer (BMF; von 12.44 Uhr bis 12.55 Uhr), Schlecht (BMWi), Baden (BMA), Dregger (MdB, CDU; bis 15.55 Uhr und ab 16.22 Uhr), Hoppe (MdB, F.D.P.; bis 16.58 Uhr), Waigel (MdB, CSU; ab 9.08 Uhr, mit Unterbrechungen), Bötsch (MdB, CSU; von 9.08 Uhr bis 9.50 Uhr und ab 10.08 Uhr), Schäuble (MdB, CDU), Wolfgramm (MdB, F.D.P.; mit Unterbrechungen), Pöhl (Deutsche Bundesbank; bis 9.50 Uhr, von 10.03 Uhr bis 11.23 Uhr, von 11.35 Uhr bis 14.26 Uhr und ab 14.40 Uhr), Schlesinger (Deutsche Bundesbank), Ackermann (Bundeskanzleramt; mit Unterbrechungen bis 17.29 Uhr), Fischer (Bundeskanzleramt), Grimm (Bundeskanzleramt), König (Bundeskanzleramt), Teltschik (Bundeskanzleramt; mit Unterbrechungen), Knott (BMF; bis 17.59 Uhr), Uelner (BMF; bis 17.59 Uhr), Bindert (Bundeskanzleramt), Overhaus (BMF; bis 17.49 Uhr). Protokoll: Nowak (zu Punkt 1 bis 5), Lischka (im übrigen).

Beginn: 9.00 Uhr

Ende: 18.04 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Entwurf eines Gesetzes über die Feststellung des Bundeshaushaltsplans 1984 und Finanzplan des Bundes 1983 bis 1987.

2.

Entwurf eines Gesetzes über Maßnahmen zur Entlastung der öffentlichen Haushalte und zur langfristigen Stabilisierung der Finanzentwicklung in der Rentenversicherung sowie über die Verlängerung der Investitionshilfeabgabe (Haushaltsbegleitgesetz 1984).

3.

Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft und zur Einschränkung von steuerlichen Vorteilen (Steuerentlastungsgesetz 1984 - StEntlG -).

4.

Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Gesetzes über eine Investitionszulage für Investitionen in der Eisen- und Stahlindustrie (Stahlinvestitionszulagen-Änderungsgesetz - StahlInvZulÄG).

5.

Entwurf eines Gesetzes zur Förderung der Vermögensbildung der Arbeitnehmer durch Kapitalbeteiligungen (Vermögensbeteiligungsgesetz).

6.

Bundesrat.

7.

Personalien.

8.

Internationale Lage.

9.

Verschiedenes.

Außerhalb der Tagesordnung:

[A.]

Kreditbürgschaft für die DDR.

Beginn der Kabinettsitzung: 9.05 Uhr.

Der Bundeskanzler begrüßt als Gäste die Vertreter der Deutschen Bundesbank und der Koalitionsfraktionen.

Extras (Fußzeile):