1.18.7 (k1983k): 7. Entscheidung über den Beginn der untertägigen Erkundung des Salzstockes Gorleben als Endlager für radioaktive Abfälle

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

7. Entscheidung über den Beginn der untertägigen Erkundung des Salzstockes Gorleben als Endlager für radioaktive Abfälle

Zum vorliegenden Jahrgang der Kabinettsprotokolle der Bundesregierung wird ein editorischer Sachkommentar noch erstellt (siehe die Seiten „Start" und „Kabinett" dieser Online-Version).

(10.10 Uhr)

BM Zimmermann führt in die Kabinettvorlage des BMI vom 6. Juli 1983 (Az. RS - AGK 3 - 514 604/5.5) ein. Auf Frage des Bundeskanzlers erklären BM Zimmermann und StM Jenninger, daß keine Informationen darüber vorlägen, ob die DDR ähnliche Pläne für eine Nutzung des auf ihr Gebiet hinüberreichenden Salzstockes habe.

Das Kabinett beschließt gemäß Kabinettvorlage des BMI.

Extras (Fußzeile):