1.19.6 (k1983k): 6. Aktuelle Situation der Kohle

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

6. Aktuelle Situation der Kohle

Zum vorliegenden Jahrgang der Kabinettsprotokolle der Bundesregierung wird ein editorischer Sachkommentar noch erstellt (siehe die Seiten „Start" und „Kabinett" dieser Online-Version).

(10.58 Uhr)

St von Würzen gibt einen Bericht über die gegenwärtige Lage der deutschen Steinkohle. Das Grundproblem sei die Auseinanderentwicklung von Förderkapazität (90 Mio. t) und Absatz (unter 80 Mio. t), wobei die Probleme der deutschen und europäischen Stahlindustrie nunmehr auf den Bergbau voll durchschlügen. Der Bergbau sei daher gezwungen, die notwendigen Anpassungen vorzunehmen und die Anstrengungen zu erhöhen, sich neue Märkte zu eröffnen. Abschließend regt er an, nicht dem von verschiedenen Seiten geübten Drängen nach einer unverzüglichen Krisensitzung der „Kohlerunde" nachzugeben, sondern an dem ursprünglichen Termin vom 29. September 1983 festzuhalten. Erst dann seien die notwendigen Fakten und Zahlen zur Hand.

Der Bundeskanzler stimmt dem Vorschlag zu.

Extras (Fußzeile):