1.25 (k1983k): 14. Kabinettssitzung am 28. September 1983

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

14. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 28. September 1983

Teilnehmer: Kohl (bis 9.46 Uhr), Dollinger (Vorsitz ab 9.46 Uhr), Zimmermann (ab 9.40 Uhr), Engelhard, Graf Lambsdorff (bis 11.27 Uhr), Kiechle, Windelen, Blüm (bis 11.29 Uhr und ab 11.37 Uhr), Wörner (bis 9.54 Uhr und von 10.13 Uhr bis 11.31 Uhr), Schwarz-Schilling, Riesenhuber, Wilms, Neusel (Bundespräsidialamt), Schreckenberger (Bundeskanzleramt; bis 11.44 Uhr und ab 11.58 Uhr), Boenisch (BPA; bis 9.46 Uhr), Jenninger (Bundeskanzleramt), Vogel (Bundeskanzleramt), Mertes (AA; bis 11.36 Uhr), Möllemann (AA; mit Unterbrechungen), Lorenz (Bundeskanzleramt; bis 11.26 Uhr), Spranger (BMI; bis 9.40 Uhr), Karwatzki (BMJFG), Jahn (BMBau), Obert (BMF), Schlecht (BMWi; ab 10.15 Uhr), Lengl (BMZ), Ackermann (Bundeskanzleramt; bis 9.46 Uhr), Fischer (Bundeskanzleramt), Grimm (Bundeskanzleramt), König (Bundeskanzleramt), Teltschik (Bundeskanzleramt), Jung (Bundeskanzleramt; bis 11.20 Uhr und ab 11.51 Uhr), Bindert (Bundeskanzleramt), von Richthofen (Bundeskanzleramt; bis 11.26 Uhr). Protokoll: Lischka.

Beginn: 9.30 Uhr

Ende: 12.04 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Grundsatzbeschluß über den Abbau weiterer ausbildungshemmender Vorschriften.

2.

1)

Entwurf einer Vereinbarung zwischen der Regierung der Bundesrepublik Deutschland und der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik über die Regelung von Fragen, die mit der Abwasserableitung und -behandlung für die Stadt Sonneberg (Deutsche Demokratische Republik) zur Verbesserung der Gewässergüte der Röden zusammenhängen

2)

Entwurf einer Verwaltungsvereinbarung zwischen der Bundesregierung und der Bayerischen Staatsregierung über die Durchführung der vorgenannten Vereinbarung.

3.

Programm Fertigungstechnik 1984-1987 der Bundesregierung.

4.

Bundestag.

5.

Personalien.

6.

Internationale Lage.

7.

Verschiedenes.

Außerhalb der Tagesordnung:

[A.]

Entwurf einer Antwort der Bundesregierung auf die Große Anfrage der Fraktion der SPD; Breitbandverkabelung/Kooperationsmodelle (BT-Drs. 10/114) vom 8. Juni 1983.

Beginn der Kabinettsitzung: 9.33 Uhr.

Vor Eintritt in die Tagesordnung teilt der Bundeskanzler mit, daß er wegen der Teilnahme an einer Veranstaltung des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger die Kabinettsitzung bald verlassen müsse, und bittet BM Dollinger als dienstältesten Bundesminister, dann den Vorsitz zu übernehmen.

Extras (Fußzeile):