1.30 (k1983k): 19. Kabinettssitzung am 15. November 1983

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

19. Kabinettssitzung
am Dienstag, dem 15. November 1983

Teilnehmer: Kohl, Genscher, Zimmermann, Engelhard, Stoltenberg, Kiechle, Windelen, Wörner, Geißler, Dollinger, Schwarz-Schilling, Schneider, Wilms, Warnke (bis 11.08 Uhr und ab 11.15 Uhr), Neusel (Bundespräsidialamt), Schreckenberger (Bundeskanzleramt), Boenisch (BPA), Jenninger (Bundeskanzleramt), Vogel (Bundeskanzleramt), Mertes (AA), Grüner (BMWi), Franke (BMA), Probst (BMFT), Ackermann (Bundeskanzleramt), Fischer (Bundeskanzleramt), Grimm (Bundeskanzleramt), König (Bundeskanzleramt), Teltschik (Bundeskanzleramt; bis 10.46 Uhr), Jung (Bundeskanzleramt), Bindert (Bundeskanzleramt). Protokoll: Lischka.

Beginn: 9.30 Uhr

Ende: 11.35 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Entwurf eines Gesetzes zu dem Übereinkommen vom 23. Mai 1969 über das Recht der Verträge (Wiener Vertragsrechtskonvention).

2.

Bestimmung des Wahltages für die zweite Wahl des Europäischen Parlaments in der Bundesrepublik Deutschland.

3.

Aufhebung der Kabinettbeschlüsse vom 27. Juni 1957 und 24. Mai 1966 über die Meldepflicht der Bundesbehörden bei Einstellung älterer Angestellter.

4.

Bundestag.

5.

Personalien.

6.

Internationale Lage.

7.

Verschiedenes.

Außerhalb der Tagesordnung:

[A.]

Deutsches Stimmverhalten zum FAO-Haushalt 1984/85.

[B.]

Unterrichtung des Kabinetts über das einmalige Sonderprogramm zur Gewinnung von über- oder außerbetrieblich organisierten Ausbildungsplätzen.

Beginn der Kabinettsitzung: 9.39 Uhr.

Extras (Fußzeile):