1.32.2 (k1983k): B. Persönliche Erklärung des Bundesministers Graf Lambsdorff

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[B. Persönliche Erklärung des Bundesministers Graf Lambsdorff]

Zum vorliegenden Jahrgang der Kabinettsprotokolle der Bundesregierung wird ein editorischer Sachkommentar noch erstellt (siehe die Seiten „Start" und „Kabinett" dieser Online-Version).

BM Graf Lambsdorff gibt im Hinblick auf die gestrigen Verlautbarungen der Bonner Staatsanwaltschaft eine persönliche Erklärung zu den gegen ihn erhobenen Vorwürfen ab und betont dabei, daß er als Minister von der Firma Flick keine einzige Mark erhalten, angefordert oder vermittelt habe. (Die Erklärung ist im vollen Wortlaut als Anlage beigefügt.)

Der Bundeskanzler dankt BM Graf Lambsdorff für seine Erklärung.

Extras (Fußzeile):