1.32.9 (k1983k): 6. Aufnahme diplomatischer Beziehungen mit Brunei und Errichtung einer Botschaft in der Hauptstadt Bandar Seri Begawan

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

6. Aufnahme diplomatischer Beziehungen mit Brunei und Errichtung einer Botschaft in der Hauptstadt Bandar Seri Begawan

Zum vorliegenden Jahrgang der Kabinettsprotokolle der Bundesregierung wird ein editorischer Sachkommentar noch erstellt (siehe die Seiten „Start" und „Kabinett" dieser Online-Version).

(10.08 Uhr)

BM Genscher erläutert die Kabinettvorlage des AA vom 11. November 1983 (Az. 340 - 321.00 GR 8 VS-Nfd) und weist darauf hin, daß zunächst in Brunei der Botschafter in Singapur doppelt akkreditiert werden solle.

BM Stoltenberg macht Bedenken gegen eine eigenständige Botschaft in Brunei geltend, erklärt sich aber bereit, diese Frage bei den Beratungen des Haushalts 1985 zu prüfen.

Das Kabinett beschließt gemäß Kabinettvorlage des AA mit der Maßgabe, daß zunächst der Botschafter in Singapur doppelt akkreditiert wird.

Extras (Fußzeile):