1.33.8 (k1983k): 5. a) Fünfter Bericht nach § 35 Bundesausbildungsförderungsgesetz, b) Entwurf eines Achten Gesetzes zur Änderung des Bundesausbildungsförderungsgesetzes (8. BAföGÄndG)

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

5. a) Fünfter Bericht nach § 35 Bundesausbildungsförderungsgesetz, b) Entwurf eines Achten Gesetzes zur Änderung des Bundesausbildungsförderungsgesetzes (8. BAföGÄndG)

Zum vorliegenden Jahrgang der Kabinettsprotokolle der Bundesregierung wird ein editorischer Sachkommentar noch erstellt (siehe die Seiten „Start" und „Kabinett" dieser Online-Version).

(11.12 Uhr)

BM Frau Wilms erläutert die Kabinettvorlage des BMBW vom 6. Dezember 1983 (Az. II A 5 - 2428-9/83/2415-2/19).

In der sich anschließenden Aussprache zwischen dem Bundeskanzler und BM Frau Wilms bittet der Bundeskanzler, daß der BMBW Mitte des nächsten Jahres dem Kabinett einen weiteren Bericht erstattet und dabei vor allem die Entwicklung in folgenden Bereichen darstellt:

-

Gesamtzahl der geförderten Studenten und Schüler,

-

Anteil der Geförderten aus kinderreichen Familien,

-

Anteil der Arbeiterkinder,

-

Zahl der im Ausland Geförderten, insbesondere in den USA.

BM Stoltenberg erklärt, daß die zusätzlichen Mittel für das Gesetz in der Finanzplanung berücksichtigt seien.

Das Kabinett beschließt gemäß Kabinettvorlage des BMBW.

Extras (Fußzeile):