1.10 (k1986k): 119. Kabinettssitzung am 12. März 1986

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

119. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 12. März 1986

Teilnehmer: Kohl (bis 10.36 Uhr und ab 10.37 Uhr), Genscher (Vorsitz von 10.36 Uhr bis 10.37 Uhr), Zimmermann, Engelhard, Stoltenberg, Kiechle, Windelen, Blüm (bis 10.04 Uhr und ab 10.10 Uhr bis 10.30 Uhr), Wörner, Süssmuth, Dollinger, Schneider, Wilms, Warnke, Schäuble, Blech (Bundespräsidialamt), Ost (BPA), Schäfer (BPA), Schmülling (BPA), Vogel (Bundeskanzleramt), Stavenhagen (AA), Lorenz (Bundeskanzleramt), Grüner (BMWi), Rawe (BMP), Baden (BMA; ab 10.30 Uhr), Haunschild (BMFT), Fischer (Bundeskanzleramt), König (Bundeskanzleramt), Grimm (Bundeskanzleramt; bis 9.40 Uhr und ab 9.45 Uhr), Ackermann (Bundeskanzleramt; ab 10.40 Uhr), Jung (Bundeskanzleramt), Bindert (Bundeskanzleramt), Stabreit (Bundeskanzleramt; ab 9.50 Uhr). Protokoll: Wormit.

Beginn: 9.30 Uhr

Ende: 11.03 Uhrhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Kabinettvorlagen, die ohne Aussprache beschlossen werden - TOP-1-Liste.

2.

Entwurf eines Gesetzes über weitere Maßnahmen auf dem Gebiet des Versorgungsausgleichs.

3.

Verringerung von Bundesbeteiligungen; hier: Bericht über den Stand der Arbeiten.

4.

Entwurf einer Antwort der Bundesregierung auf die Große Anfrage der Fraktionen der CDU/CSU und der FDP „Situation und Perspektiven des Studiums ausländischer Studierender in der Bundesrepublik Deutschland" (BT-Drs. 10/3635).

5.

Bundestag und Bundesrat.

6.

Personalien.

7.

Internationale Lage.

8.

Verschiedenes

a)

Sicherheitslage

b)

Aussagegenehmigung für Herrn Bundesminister Genscher

c)

Finanzsituation der EG.

Beginn der Kabinettsitzung: 9.35 Uhr.

Extras (Fußzeile):