1.37.5 (k1986k): 7. Internationale Lage

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

7. Internationale Lage

Zum vorliegenden Jahrgang der Kabinettsprotokolle der Bundesregierung wird ein editorischer Sachkommentar noch erstellt (siehe die Seiten „Start" und „Kabinett" dieser Online-Version).

a) Treffen von Reykjavik

(9.45 Uhr)

Der Bundeskanzler begrüßt die umfassende und präzise Information von seiten der USA über die Gespräche in Reykjavik. Im Zuge der Unterrichtung des NATO-Rates durch Außenminister Shultz am 13. Oktober 1986 sei eine große Geschlossenheit aller NATO-Verbündeten deutlich geworden; die Position der Vereinigten Staaten werde voll unterstützt. Der Verlauf der Gespräche biete keine Veranlassung, der deutschen Öffentlichkeit ein Szenarium des Schreckens zu unterbreiten. Zu der Aufgabe der Bundesregierung, die Fortsetzung der Gespräche nach Kräften zu fördern, gebe es keine Alternative. Der Bundeskanzler erinnert abschließend an die bis vor kurzem vorherrschende Einschätzung, die solche Vorschläge für unmöglich hielt, wie sie in Reykjavik unterbreitet worden seien und auch heute noch auf dem Tisch lägen.

b) Erdbeben in El Salvador

(9.48 Uhr)

Auf Frage des Bundeskanzlers bestätigt BM Warnke, gegenwärtig erhalte El Salvador in internationalem Rahmen genügend Soforthilfe. Das Land stoße bei der Verteilung gelieferter Hilfsgüter an die Grenzen seiner Organisationskapazität. Sehr viel schwieriger werde die Aufgabe, mit den mittelfristigen Folgen der Erdbebenkatastrophe fertig zu werden. In diesem Zusammenhang sollte das Angebot einer Wiederaufbauhilfe für El Salvador ins Auge gefaßt werden.

Der Bundeskanzler bittet BM Warnke, für die nächste Kabinettsitzung in Abstimmung mit den betroffenen Ressorts einen umfassenden mündlichen Vortrag zu diesem Problem vorzubereiten.

Extras (Fußzeile):