1.7.5 (k1986k): 4. Ausbildungsleistungen des Bundes 1985 und 1986 (Az. III B 1 - 6014-1/3 des BMBW vom 4.2.1986)

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

4. Ausbildungsleistungen des Bundes 1985 und 1986 (Az. III B 1 - 6014-1/3 des BMBW vom 4.2.1986)

Zum vorliegenden Jahrgang der Kabinettsprotokolle der Bundesregierung wird ein editorischer Sachkommentar noch erstellt (siehe die Seiten „Start" und „Kabinett" dieser Online-Version).

(10.04 Uhr)

Frau BM Wilms unterrichtet das Kabinett über die Anstrengungen des Bundes, seine Ausbildungskapazitäten in vollem Umfang auszuschöpfen. Mindestens 31 500 Ausbildungsplätze sollten deshalb im Jahre 1986 besetzt werden.

Der Bundeskanzler greift die Anregung von Frau BM Wilms, die Ausbildungsleistung könnte im Hinblick auf Reserven beim BMVg, beim BMA und beim BMFT noch erhöht werden, auf. BM Wörner erklärt sich auf Frage des Bundeskanzlers damit einverstanden, weitere 400 Ausbildungsplätze zur Verfügung zu stellen. Auch BM Riesenhuber ist bereit, noch 100 Auszubildende in den seinem Ressort nachgeordneten Bereich aufzunehmen. BM Blüm sagt gleichfalls weitere Anstrengungen zu.

Es wird festgestellt, daß damit die Ausbildungsleistung des Bundes für das Jahr 1986 die Steigerungsrate enthält, die die Bundesregierung in den anderen Ausbildungsbereichen erwartet.

Das Kabinett beschließt gemäß Kabinettvorlage des BMBW mit der aus diesem Protokoll ersichtlichen Maßgabe.

Extras (Fußzeile):