2.11 (x1958e): 13. Sitzung am 30. Januar 1959

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Kabinettsausschuß für Wirtschaft. Band 4. 1958-1961Erhard überreicht am 20. Dez. 1957 Karl Blessing und Dr. Heinrich Troeger die Ernennungsurkunden zum Präsidenten bzw. Vizepräsidenten der Deutschen Bundesbank.Die Bundesrepublik gewährt Finanzhilfe für den Bau eines Staudammes am Euphrat in Syrien. Bundesfinanzminister Franz Etzel zeigt sich Mitte 1961 besorgt angesichts der hohen Überschüsse in der Handelsbilanz.Im Rahmen des Regionalen Förderungsprogramms 1959 billigt der Kabinettsausschuss das vom Bundeswirtschaftsminister vorgeschlagene Schwerpunktprogramm für die Industrialisierung ländlicher Gebiete.

Extras:

 

Text

13. Sitzung des Kabinettsausschusses für Wirtschaft
am Freitag, den 30. Januar 1959

Teilnehmer: Erhard, Etzel (ab 10.45 Uhr), Seebohm (zeitweise), Stücklen; Westrick, Claussen, Wandersleb (zeitweise), Thedieck; Hertel (Präsident des Bundesrechnungshofes), Troeger (Vizepräsident der Deutschen Bundesbank), Vockel (Bevollmächtigter der Bundesrepublik Deutschland in Berlin; zeitweise), Reinhardt (BMWi), Meyer-Cording (BMWi), Dittmann (AA), Harkort (AA), Korff (BMF), von Spindler (BMF), Bretschneider (BML), Schiller (BMV), Langer (BMWi), Schneeberger (BMI), Kleberg (BMVt), Kühne (Deutsche Bundesbank) und weitere Vertreter der Bundesressorts. Protokoll: Ehm.

Beginn: 9.30 Uhr

Ende: 13.30 Uhr

Ort: Bundesministerium für Wirtschaft

Tagesordnung:

1.

Maßnahmen auf dem Gebiet des Verkehrs zur Vorbereitung der Wiedervereinigung Deutschlands

Vorlagen des BMV vom 14. Nov. 1956 (A 7 Fin 26 - 166/56 VS/NfD), des BMF vom 11. Dez. 1956 (II A/2 - Ve 0100 - 36/56 II), des BMG vom 28. Mai 1958 (I 7 - 530 - 14318/58), des BMF vom 26. Juni 1958 (VI A/4 - Ve 1000 - 86/58// II B/2 - Ve 1016 - 88/58) und des BMG vom 3. Juli 1958 (I 7 - 530 - 14318/58 III).

2.

Zwischenbericht des Interministeriellen Ausschusses „Gesamtsituation der Deutschen Bundespost"

Vorlage des BMWi vom 6. Dez. 1958 (I B 4 / S 5 / 8471/58).

3.

Entwurf eines Außenwirtschaftsgesetzes

Vorlage des BMWi vom 27. Jan. 1959 (V A 6 - 1062/59).

4.

Gründung eines Interministeriellen Ausschusses für Fragen des gewerblichen Mittelstandes

Vorlagen des BMWi vom 16. Dez. 1958 (II MWi - 330/58) und des BMA vom 26. Jan. 1959 (KS Tgb.Nr. 578/58 - Agr.1 - 23/59).

5.

Wirtschafts- und Finanzhilfe für Berlin.

Der Vorsitzende eröffnet die Sitzung um 10.00 Uhr. Er berichtet zunächst über das Ergebnis der Abstimmung über die Kohlenzoll-Vorlage der Bundesregierung im Deutschen Bundestag, die am gleichen Vormittag stattgefunden hat 1. Wegen der notwendigen Anwesenheit des Vorsitzenden bei dieser Abstimmung konnte die Sitzung nicht - wie vorgesehen - bereits um 9.30 Uhr beginnen.

1

Vgl. TOP A dieser Sitzung.

Extras (Fußzeile):