2.15.4 (k1961k): A. Trauerfeier für den verstorbenen Bundesminister Kaiser

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 3). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 14. 1961Abriegelung des Ost-Sektors in BerlinPortrait Hermann HöcherlDas Katholische Büro Bonn an den BundeskanzlerBundestagswahlen 1961

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[A.] Trauerfeier für den verstorbenen Bundesminister Kaiser

Der Bundesminister des Innern berichtet, daß für den verstorbenen Bundesminister Kaiser eine gemeinsame Trauerfeier der Bundesregierung, des Berliner Senats und des Berliner Abgeordnetenhauses vorgesehen sei 10. Der Bundespräsident, der Bundesminister der Justiz in Vertretung des Bundeskanzlers 11 und der Regierende Bürgermeister von Berlin werden etwa 10 Minuten und der Vorsitzende der CDU-Fraktion, Abgeordneter Dr. Krone, in seiner Eigenschaft als Vertreter des Vorsitzenden der CDU/CSU etwa 5 Minuten sprechen. Staatssekretär Thedieck ergänzt diese Ausführungen dahin, daß Frau Dr. Kaiser darum gebeten habe, daß auch Bundesminister Lemmer und Herr Albers anläßlich der Trauerfeier sprechen sollten. Der Bundesminister des Innern hält diesen Wunsch für berechtigt und weist darauf hin, daß hierzu die Zustimmung des Bundespräsidenten erforderlich sei. Staatssekretär Bleek übernimmt es, den Bundespräsidenten um Zustimmung zu bitten. Das Kabinett nimmt Kenntnis 12.

Fußnoten

10

Jakob Kaiser, von 1949 bis 1957 Bundesminister für gesamtdeutsche Fragen war am 7. Mai 1961 in Berlin gestorben (vgl. Nachruf und Beileidkundgebungen in Bulletin Nr. 86 vom 9. Mai 1961, S. 819 f. und Nr. 87 vom 10. Mai 1961, S. 834). - Unterlagen zum Staatsbegräbnis am 12. Mai 1961 in Berlin in B 106/103794.

11

Adenauer befand sich vom 29. April bis zum 14. Mai 1961 in seinem Urlaubsort Cadenabbia am Comer See.

12

Beim Staatsakt im Berliner Abgeordnetenhaus im Schöneberger Rathaus sprachen auch Johannes Albers als Nachfolger Kaisers im Vorsitz der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) und Lemmer (vgl. Bulletin Nr. 90 vom 17. Mai 1961, S. 869-871, mit Texten der Ansprachen von Lübke, Schäffer, Brandt und Lemmer, sowie Krone, Tagebücher 1945-1961, S. 494).

Extras (Fußzeile):