2.22.10 (k1965k): F. Absage des Besuches des amerikanischen Verteidigungsministers in Bonn

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 18. 1965Staatsbesuch Ulbrichts in Ägypten im Februar 1965Gespräche Erhards mit de Gaulle in Bonn im Juni 1965Karte Verkehrsvebindungen im Zonenrandgebiet Erhard im Bundestagswahlkampf 1965

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[F.] Absage des Besuches des amerikanischen Verteidigungsministers in Bonn

Staatssekretär Gumbel teilt mit, daß nach einer ihm soeben zugegangenen Mitteilung der amerikanische Verteidigungsminister seinen vorgesehenen Besuch in Bonn abgesagt habe. Näheres wisse er noch nicht 25.

Fußnoten

25

Der US-Verteidigungsminister Robert McNamara hatte seinen für den 28./29. Mai 1965 geplanten Besuch in Bonn wegen der Unruhen in der Dominikanischen Republik als Folge eines Militärputsches abgesagt. Unterlagen dazu in B 122/5434 und B 136/2099. Er hielt sich jedoch am 31. Mai und 1. Juni 1965 zur Konferenz der NATO-Verteidigungsminister in Paris auf und empfing seinerseits am 4. Juni 1965 Bundeskanzler Erhard zu einem Gespräch in Washington. Vgl. die Gesprächsaufzeichnung der Botschaft in Washington in AAPD 1965, S. 947-953. - Am 29. Mai 1965 fanden im BMVtg Besprechungen über logistische und rüstungswirtschaftliche Fragen statt, an denen u. a. der amerikanische Botschafter McGhee und der Vorsitzende der Vereinigten Stabschefs der US-Streitkräfte Earle G. Wheeler teilnahmen. Vgl. Bulletin Nr. 94 vom 1. Juni 1965, S. 757.

Extras (Fußzeile):