2.58 (k1950k): 90. Kabinettssitzung am 23. August 1950

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 4). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Titelblatt: Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung 1950Portrait Walter StraußPortrait Hans LukaschekSchreiben Adenauers zur Entlassung von Heinemann.Portrait: Robert Lehr

Extras:

 

Text

90. Kabinettssitzung
am Mittwoch, den 23. August 1950

Teilnehmer: Adenauer (ab 11.00 Uhr), Blücher, Heinemann, Dehler, Schäffer, Storch, Wildermuth, Lukaschek, Hellwege; Schalfejew; von Herwarth; Brand; Bauer 1, Boden, Blankenhorn (ab 11.00 Uhr), Hallstein 2, vom Hoff, M. C. Müller 3, von Dewall 4. Protokoll: Rust.

1

Dr. Walter Bauer (1901-1968). 1946-1947 Mitglied des Wirtschaftsrates des Süddeutschen Länderrates; 1946-1951 Beauftragter für die Entflechtung des Süddeutschen Kohlekontors; 1949 deutscher Beobachter bei der Internationalen Behörde für die Ruhr; Mitglied der deutschen Delegation für den Schuman-Plan; Leiter der deutschen Gruppe der Europäischen Gemeinschaft für wirtschaftliche und soziale Entwicklung.

2

Prof. Dr. Walter Hallstein (1901-1982). 1929 Privatdozent, 1930-1941 Professor für Privat- und Gesellschaftsrecht; 1946 Lehrstuhl für Internationales Privatrecht, Völkerrecht, Rechtsvergleichung und Gesellschaftsrecht an der Universität Frankfurt; Leiter der deutschen Delegation für den Schuman-Plan; 1950 Staatssekretär im Bundeskanzleramt, 1951-1957 Staatssekretär im Auswärtigen Amt; 1958-1967 Präsident der EWG-Kommission in Brüssel; 1968 Präsident des Rates der Europäischen Bewegung; 1969-1972 MdB (CDU).

3

Max Carl Müller (1894-1961). Seit 1. Okt. 1945 Abteilungsleiter im Zentralamt für Wirtschaft der britischen Besatzungszone, 1946 Leiter der Abteilung Eisen und Stahl des Zentralamts bzw. ab 1947 des Verwaltungsamtes und von Nov. 1948 bis Sept. 1950 Leiter der Fachstelle I Eisen und Stahl der Verwaltung für Wirtschaft bzw. der VfW i. Abw.; seit 1948 Aufsichtsratsmitglied bei der Westfälischen Drahtindustrie AG; Mitglied der deutschen Delegation bei der Internationalen Ruhrbehörde; Generalsachverständiger für Eisen und Stahl bei der deutschen Delegation für den Schuman-Plan; ab 1952 geschäftsführender Gesellschafter einer Eisen- und Stahlexportfirma, Mitglied mehrerer Aufsichtsräte.

4

Hans-Werner von Dewall (1901-1974). 1932-1933 Betriebsdirektor der Bergwerksgesellschaft Hibernia A.G.; seit 1948 Vorstandsmitglied der Hibernia; Generalsachverständiger für Kohle bei der deutschen Delegation für den Schuman-Plan.

Beginn: 10.30 Uhr

Ende: 13.15 Uhr

Extras (Fußzeile):