2.28.18 (k1949k): 18. Memorandum über Schriftverkehr und Verbindung auf Dreimächtebasis zwischen der AHK bzw. ihrem Personal und den deutschen Bundesbehörden hinsichtlich Ausübung der vorbehaltenen Befugnisse, BK

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Kabinettsprotokolle 1949 - TitelblattDas Bundeskabinett am Tage der Vereidigung (20. Sept. 1949)Konrad Adenauer im Gespräch mit Theodor HeussFaksimile der Vorlage der Edition: die Kurzprotokolle der KabinettsitzungenAntrittsbesuch des Bundeskanzlers  bei den Hohen Kommissaren

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

18. Memorandum über Schriftverkehr und Verbindung auf Dreimächtebasis zwischen der AHK bzw. ihrem Personal und den deutschen Bundesbehörden hinsichtlich Ausübung der vorbehaltenen Befugnisse, BK

Der Bundeskanzler beabsichtigt, zunächst über die Angelegenheit mit den Hohen Kommissaren zu sprechen 32. Alsdann solle eine erneute Erörterung im Kabinett stattfinden 33.

Fußnoten

32

Vgl. 9. Sitzung am 4. Okt. 1949 TOP 9. - Die AHK hatte dem Bundeskanzler mit Schreiben vom 29. Nov. 1949 ein Memorandum zugestellt und angekündigt, „daß dieser Gegenstand einer der Punkte ist, welchen die Hohen Kommissare bei Ihrer nächsten Sitzung mit Ihnen zu besprechen wünschen". (AA 240-06). - Die nächste Besprechung auf dem Petersberg war für den 8. Dez. 1949 vorgesehen; das Thema wurde auch bei der Verhandlung am 16. Dez. 1949 auf dem Petersberg behandelt. (AA 240-08).

33

Fortgang 30. Sitzung am 13. Dez. 1949 TOP A b.

Extras (Fußzeile):