2.28.30 (k1949k): K. Wiederbewaffnung

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Kabinettsprotokolle 1949 - TitelblattDas Bundeskabinett am Tage der Vereidigung (20. Sept. 1949)Konrad Adenauer im Gespräch mit Theodor HeussFaksimile der Vorlage der Edition: die Kurzprotokolle der KabinettsitzungenAntrittsbesuch des Bundeskanzlers  bei den Hohen Kommissaren

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[K. Wiederbewaffnung] 51

Fußnoten

51

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung berichtete am 7. Dez. 1949: „Wie der stellvertretende Bundespressechef Dr. Böx am Dienstagnachmittag mitteilte, hat sich die Bundesregierung auf ihrer Kabinettssitzung am Dienstag in der Frage der Wiederaufrüstung Deutschlands auf den Standpunkt des Bundeskanzlers gestellt ... Dr. Böx erklärte, der Kanzler habe über seine Stellung in dieser Frage, die schon seit Jahren feststehe, vor dem Kabinett gesprochen und das Kabinett habe dazu keine Frage gehabt. ...". - Das Protokoll der Kabinettssitzung erwähnt die Ausführungen Adenauers nicht. - Adenauer hatte am 3. Dez. 1949 einem Vertreter der amerikanischen Zeitung „Cleveland Plain Dealer" seine Haltung zur deutschen Wiederbewaffnung dargelegt und damit der seit längerem geführten Diskussion neuen Auftrieb gegeben. Vgl. dazu Adenauer Bd. 1 S. 341-345 und Aufzeichnung von Böx zu diesem Interview in NL Adenauer/06.08.

Extras (Fußzeile):