2.6.2 (k1949k): 2. Neuer Wechselkurs der DM

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 3). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Kabinettsprotokolle 1949 - TitelblattDas Bundeskabinett am Tage der Vereidigung (20. Sept. 1949)Konrad Adenauer im Gespräch mit Theodor HeussFaksimile der Vorlage der Edition: die Kurzprotokolle der KabinettsitzungenAntrittsbesuch des Bundeskanzlers  bei den Hohen Kommissaren

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

2. Neuer Wechselkurs der DM

Der Bundeswirtschaftsminister: Aus den bisherigen Verhandlungen über die Neufestsetzung des Wechselkurses habe sich ergeben, daß Konkurrenzgedanken eine ganz wesentliche Rolle spielen. Die Alliierten seien sich nicht einig 19. Der Hauptwiderstand käme von den Franzosen, und die Engländer seien ebenfalls gegen unsere Vorschläge. Die Amerikaner seien in der Sache mit uns einig. Shepard Morgan 20 habe Geheimrat Vocke gesagt, eine schnelle Einigung sei möglich, wenn die Bundesregierung unter 25% herunterginge. Ein alliiertes Diktat solle vermieden werden, sei aber unter Umständen unvermeidlich, wenn man keine Einigung erreiche. Mit Zustimmung des Kabinetts richtet der Bundeskanzler das in Anlage 1 beigefügte Telegramm 21 an die Hohe Alliierte Kommission.

Fußnoten

19

Vgl. 4. Sitzung am 23. Sept. 1949 TOP 4 Anm. 12 und 13. - Fortgang 7. Sitzung am 26. Sept. 1949 TOP 1.

20

Shepard Morgan (geb. 1884). 1949-1951 Finanzberater der amerikanischen Militärregierung bzw. des Hohen Kommissars in Deutschland. Zu den Äußerungen Morgans vgl. auch S. 305 und 321 f.

21

Text des Telegramms vom 24. Sept. 1949. Siehe Wortprotokoll der 6. Sitzung am 24. Sept. 1949 S. 323 f.

Extras (Fußzeile):