4.1.3 (k1949k): Der Chef des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung (BPA)

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Kabinettsprotokolle 1949 - TitelblattDas Bundeskabinett am Tage der Vereidigung (20. Sept. 1949)Konrad Adenauer im Gespräch mit Theodor HeussFaksimile der Vorlage der Edition: die Kurzprotokolle der KabinettsitzungenAntrittsbesuch des Bundeskanzlers  bei den Hohen Kommissaren

Extras:

 

Text

Der Chef des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung (BPA)

Böx, Heinrich Dr. phil. (geb. 1905). 1949-1950 stellvertretender Chef und Leiter der Auslandsabteilung des BPA. - 1928-1939 Schuldienst in Hamburg, 1939-1945 Wehrdienst; 1945-1949 journalistische Tätigkeit u. a. German News Service, Deutscher Pressedienst und Allgemeine Kölnische Rundschau. 1951- 1970 Auswärtiges Amt, zuletzt Botschafter in Oslo (1964-1966) und Leiter der deutschen Handelsvertretung in Warschau (1966-1970); 1972 Leiter des Büros für auswärtige Beziehungen der CDU und stellv. Generalsekretär der Europäischen Union der Christlichen Demokraten.

Bourdin, Paul (1900-1955). Chef des BPA von November 1949-Februar 1950. - 1925-1943 Auslandskorrespondent der Frankfurter Zeitung, 1943-1945 Deutsche Allgemeine Zeitung; nach 1945 beteiligt an der Gründung der Volkshochschule in Berlin-Wilmersdorf und der Berliner Abendzeitung Der Kurier; Mai-Sept. 1950 Chefredakteur der Tageszeitung Die Welt, anschließend freier Journalist und Kommentator der Wochenzeitung Die Zeit.

Extras (Fußzeile):