2.17 (k1950k): 49. Kabinettssitzung am 28. Februar 1950

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Titelblatt: Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung 1950Portrait Walter StraußPortrait Hans LukaschekSchreiben Adenauers zur Entlassung von Heinemann.Portrait: Robert Lehr

Extras:

 

Text

49. Kabinettssitzung
am Dienstag, den 28. Februar 1950

Teilnehmer: Adenauer, Blücher, Heinemann, Dehler, Schäffer, Erhard, Niklas, Storch, Seebohm, Schuberth, Wildermuth, Lukaschek, Kaiser, Hellwege; von Herwarth; Brand, Böx; Wirmer (zeitweise); Blankenhorn 1 (zeitweise). Protokoll: Gumbel.

Beginn: 9.30 Uhr

Ende: 16.45 Uhr 2

Von der Tagesordnung wird allein der Punkt: „Zollbegünstigung für Ocker" erledigt.

[Siehe unter TOP 9 dieser Sitzung.]

Fußnoten

1

Herbert Blankenhorn (geb. 1904). 1929-1945 Auswärtiges Amt mit Stationen in Athen, Washington, Helsinki und Bern; 1946-1948 Ministerialdirigent beim Deutschen Sekretariat des Zonenbeirates für die britische Besatzungszone in Hamburg, 1948-1949 Generalsekretär beim Zonenausschuß der CDU in der britischen Besatzungszone und persönlicher Referent des Präsidenten des Parlamentarischen Rates und des Bundeskanzlers, 1949-1951 Leiter der Verbindungsstelle zur AHK im Bundeskanzleramt, 1951-1955 Leiter der Politischen Abteilung des Auswärtigen Amtes, 1955-1958 Ständiger Vertreter bei der NATO in Paris, anschließend Botschafter in Paris (1958-1963), in Rom (1963-1965) und London (1965-1970).

2

Die Sitzung dauerte nicht über den hier angegebenen Zeitraum. Siehe dazu 49. Sitzung am 28. Febr. 1950 TOP D und NL Schäffer/33.

Extras (Fußzeile):