2.2.10 (k1950k): C. Besuch des französischen Außenministers

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Titelblatt: Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung 1950Portrait Walter StraußPortrait Hans LukaschekSchreiben Adenauers zur Entlassung von Heinemann.Portrait: Robert Lehr

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[C. Besuch des französischen Außenministers]

Der Bundeskanzler unterrichtet die Kabinettsmitglieder über den beabsichtigten Besuch des französischen Außenministers Schuman 21 und gibt den Ablauf der vorgesehenen Veranstaltungen bekannt.

Der Bundeskanzler legt im einzelnen dar, welche Probleme der Schuman-Besuch mit sich bringen würde. Am Freitag soll nochmals hierüber eine Aussprache im Kabinett stattfinden 22.

Fußnoten

21

Robert Schuman (1886-1963). Jurastudium in Bonn, München und Berlin. Während des ersten Weltkrieges Reservist im deutschen Heer. Nach der Abtrennung Elsaß-Lothringens von Deutschland 1919 französischer Staatsbürger; 1919-1940 Mitglied der Deputiertenkammer; 1944 Mitbegründer der Republikanischen Volksbewegung (MRP); 1946-1947 Finanzminister, 1948 Ministerpräsident und 1948-1952 Außenminister; trat für eine deutsch-französische Verständigung und für europäische Zusammenarbeit ein, Initiator des nach ihm benannten „Schuman-Planes" (Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl); 1955 Präsident der Europäischen Bewegung; 1958-1960 erster Präsident des Europäischen Parlaments in Straßburg.

22

Siehe 35. Sitzung am 13. Jan. 1950 TOP 1.

Extras (Fußzeile):