2.2.4 (k1950k): 4. Finanzierung des Wohnungsbaues, BMWo

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Titelblatt: Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung 1950Portrait Walter StraußPortrait Hans LukaschekSchreiben Adenauers zur Entlassung von Heinemann.Portrait: Robert Lehr

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

4. Finanzierung des Wohnungsbaues, BMWo

Der Bundesminister für Wohnungsbau gibt an einer Kabinettsvorlage 12 einen Überblick über die finanziellen Bedürfnisse und deren Befriedigung, um für das Jahr 1950 das Bauprogramm von 250.000 Wohnungen durchführen zu können.

Der Bundeskanzler hält es für erforderlich, alle Maßnahmen zu ergreifen, um die Durchführung des Wohnungsbaues zu entbürokratisieren und um sicherzustellen, daß die Mittel möglichst schnell und wirkungsvoll zum Einsatz kämen. Zwischen dem Bundesminister für Wohnungsbau und dem Bundesminister der Finanzen soll unverzüglich eine Besprechung stattfinden, um zu prüfen, auf welche Weise man diesen Erfordernissen Rechnung tragen kann 13.

Fußnoten

12

Vgl. 30. Sitzung am 13. Dez. 1949 TOP 3. - Vorlage nicht ermittelt; vgl. dazu „Grundzüge der Wohnungspolitik" (o. D.) in NL Wandersleb/95; hier auch ausführliche Unterlagen zur Aufbringung und Verteilung der Mittel für den sozialen Wohnungsbau.

13

Zur Behandlung dieses TOP's vgl. Vermerk vom 10. Jan. ebenda; hier auch Vermerk über die Ministerbesprechung vom 23. Jan. 1950, an der unter dem Vorsitz des Bundeskanzlers Schäffer, Erhard, Storch, Wildermuth, Lukaschek sowie Wandersleb und Globke teilnahmen. - Fortgang 50. Sitzung am 3. März 1950 TOP E. (Beteiligung Berlins) und 63. Sitzung am 5. Mai 1950 TOP B.

Extras (Fußzeile):