2.21.11 (k1950k): A. Union mit Frankreich

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 3). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Titelblatt: Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung 1950Portrait Walter StraußPortrait Hans LukaschekSchreiben Adenauers zur Entlassung von Heinemann.Portrait: Robert Lehr

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[A.] Union mit Frankreich

Der Bundeskanzler schildert das Zustandekommen des Unionsvorschlages im Interview 25 mit Kingsbury Smith 26. Er halte es für richtig, die Verhandlungen sofort aufzunehmen, wenn Frankreich dies wünsche 27.

Fußnoten

25

Adenauer hatte in einem Interview vom 7. März 1950 eine Union zwischen Frankreich und Deutschland mit einem gemeinsamen Parlament vorgeschlagen. Text des Interviews in B 145/725. In einem weiteren Interview mit Kingsbury Smith vom 21. März 1950 präzisierte und begründete der Bundeskanzler seinen Vorschlag ausführlich. Siehe Mitteilung des BPA Nr. 347/50 vom 21. März 1950, vgl. auch Adenauer Bd. 1 S. 311-315 und 337, sowie Keesing S. 2291 D, 2302 F und 2307 E.

26

Joseph Kingsbury Smith (geb. 1908). 1944-1955 Leiter der Europaabteilung der amerikanischen Nachrichtenagentur International News Service mit Sitz in Paris.

27

Siehe dazu 65. Sitzung am 12. Mai 1950 TOP B.

Extras (Fußzeile):