2.26.12 (k1950k): 11. Arbeitsbeschaffungsprogramm, BMA

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Titelblatt: Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung 1950Portrait Walter StraußPortrait Hans LukaschekSchreiben Adenauers zur Entlassung von Heinemann.Portrait: Robert Lehr

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

11. Arbeitsbeschaffungsprogramm, BMA

Die Vorlagen, die keine Beschlußfassung erfordern, werden zur Kenntnis genommen 33.

Der Bundesminister für Wirtschaft verteilt an die Kabinettsmitglieder das in der letzten Kabinettssitzung von ihm in Aussicht gestellte neue Arbeitsbeschaffungsprogramm und bittet, in der nächsten Kabinettssitzung darüber zu verhandeln. Das bisherige Arbeitsbeschaffungsprogramm habe nur dazu ausgereicht, das auf dem Geld- und Kapitalmarkt bestehende Vakuum auszufüllen. Es müsse noch ein neues Programm aufgestellt werden, durch das zusätzliche Investitionskraft geschaffen werde. Er bittet um vertrauliche Behandlung seiner Vorlage 34.

Fußnoten

33

Vgl. 57. Sitzung am 31. März 1950 TOP 7. - Die Vorlage des BMA vom 4. April 1950 unterrichtete das Kabinett vom Stand der letzten Einzelentscheidungen des interministeriellen Ausschusses zur Verteilung der Bundesmittel für finanzschwache Länder. (B 149/ 568 und B 136/8891). - Vgl. auch Pressekonferenz von Julius Scheuble (BMA) vom 14. April 1950 in B 145 I/4.

34

Vorlage des BMWi vom 24. März 1950 in B 149/567. - Fortgang 60. Sitzung am 25. April 1950 TOP 1.

Extras (Fußzeile):