2.3.17 (k1950k): J. Heymann-Verlag

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 3). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Titelblatt: Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung 1950Portrait Walter StraußPortrait Hans LukaschekSchreiben Adenauers zur Entlassung von Heinemann.Portrait: Robert Lehr

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[J.] Heymann-Verlag

Der Bundesminister für gesamtdeutsche Fragen berichtet, daß der Heymann-Verlag in Berlin, der früher die Ministerialblätter gedruckt hat, Vorstellungen wegen einer angeblich beabsichtigten Verlagsgründung erhoben habe, an der sich der Bund mit 70% beteiligen wolle 49. Der Bundesminister der Justiz erklärt, daß es sich um Planungen handele, mit deren Verwirklichung nicht zu rechnen sei 50. Der Bundesminister für das Post- und Fernmeldewesen weist auf die mit hohen Kosten eingerichtete Bundesdruckerei 51 hin, die nunmehr aber auch mit Aufträgen versorgt werden müsse.

Fußnoten

49

Dazu Schreiben des Berliner OB Reuter vom 29. Dez. 1949 an den BMI in B 106/ 12778.

50

Sporadische Unterlagen dazu ebenda, B 136/4826 und B 141/836.

51

Vgl. Akten zur Vorgeschichte Bd. 5 Dok. Nr. 14 TOP 8 und B 126/10654. - Fortgang 42. Sitzung am 7. Febr. 1950 TOP 6 (Ministerialblatt) und 88. Sitzung am 31. Juli 1950 TOP J (Bundesdruckerei).

Extras (Fußzeile):