2.30.10 (k1950k): D. Flugverbindung nach Berlin

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Titelblatt: Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung 1950Portrait Walter StraußPortrait Hans LukaschekSchreiben Adenauers zur Entlassung von Heinemann.Portrait: Robert Lehr

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[D. Flugverbindung nach Berlin]

Der Bundesminister für Verkehr unterrichtet das Kabinett über den Stand der Verhandlungen über die Verbesserung der Flugverbindungen nach Berlin. Es würden nur englische oder amerikanische Fluggesellschaften in Frage kommen, da ein Flugverkehr durch neutrale Fluggesellschaften seitens der Russen nicht geduldet würde (vgl. Kurzprotokoll zu Punkt 1 außerhalb der Tagesordnung [TOP A] der 61. Kabinettssitzung) 23.

Fußnoten

23

Seebohm notierte dazu: „Verhandlungen über Flugverbindung Wahn-Hannover-Berlin Kabinett vorgetragen. Schäffer macht Vorbehalt." (NL Seebohm/6). Auf dem Gebiet der Zivilluftfahrt hatte sich die AHK alle Befugnisse vorbehalten. Unterlagen dazu in AA 242-18 Bd. 1-3; hier auch Unterlagen zu den Bemühungen über den Ausbau des Flughafens Wahn für den zivilen Luftverkehr. - Fortgang hierzu Sondersitzung am 2. Nov. 1950 TOP 4. - Fortgang 98. Sitzung am 22. Sept. 1950 TOP 6.

Extras (Fußzeile):