2.4.15 (k1950k): K. Bereitstellung von Ministerwohnungen

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Titelblatt: Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung 1950Portrait Walter StraußPortrait Hans LukaschekSchreiben Adenauers zur Entlassung von Heinemann.Portrait: Robert Lehr

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[K. Bereitstellung von Ministerwohnungen]

Der Bundesminister für Wirtschaft weist darauf hin, daß die Schwierigkeiten in der Bereitstellung von Ministerwohnungen unüberwindlich seien. Es müsse alles getan werden, um diesem unhaltbaren Zustande ein Ende zu bereiten. Den Ausführungen des Bundesministers Prof. Dr. Erhard treten sämtliche Minister bei 32.

Die Frage des Wohnungsbaues soll gesondert unter Beteiligung des Ministers für Wohnungsbau, des Ministers für Wirtschaft, des Ministers der Finanzen und des Ministers für Angelegenheiten des Marshall-Plans im Laufe der Woche erörtert werden 33.

Fußnoten

32

Sporadische Unterlagen zur Unterbringung der Bundesminister in B 136/4077, 4688 und 4700. - Fortgang 88. Sitzung am 31. Juli 1950 TOP C.

33

Unterlagen zu der hier angekündigten Besprechung nicht ermittelt. - Im Hintergrund standen die Auseinandersetzungen zwischen Schäffer und Wandersleb um die Federführung beim Ausbau des Bundessitzes. Siehe dazu Schreiben Schäffers vom 23. Jan. 1950 an Adenauer in B 136/4694 und Schreiben Wanderslebs vom 22. Febr. 1950 an Globke in B 136/6572. - Vgl. 30. Sitzung am 13. Dez. 1949 TOP 3; Fortgang 66. Sitzung am 16. Mai 1950 TOP E.

Extras (Fußzeile):