2.46.1 (k1950k): 1. Übernahme des Ministerialrats Weil im Bundesfinanzministerium in den Bundesdienst und Hinausschiebung seiner Altersgrenze, BMF

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Titelblatt: Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung 1950Portrait Walter StraußPortrait Hans LukaschekSchreiben Adenauers zur Entlassung von Heinemann.Portrait: Robert Lehr

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

1. Übernahme des Ministerialrats Weil im Bundesfinanzministerium in den Bundesdienst und Hinausschiebung seiner Altersgrenze, BMF

Das Kabinett stimmt trotz erheblicher Bedenken der Ernennung des Ministerialrates Weil zum Ministerialrat im Bundesfinanzministerium und der Hinausschiebung der Zurruhesetzung zunächst für ein halbes Jahr mit Mehrheit zu 1.

Fußnoten

1

Die Ernennung und Weiterbeschäftigung hatte der BMF mit der Bedeutung und der Dringlichkeit der Aufgaben (Planung und Durchführung der Bauvorhaben für die Bundesministerien und Unterbringung der Beamten), mit denen Weil (geb. 1885) betraut war, begründet (Vorlage vom 23. Juni 1950 in B 134/3357).

Extras (Fußzeile):