2.63.7 (k1950k): 7. Beschlußfassung der Bundesregierung über Zinssätze für die II. ERP-Tranche 1949/50, BML

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Titelblatt: Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung 1950Portrait Walter StraußPortrait Hans LukaschekSchreiben Adenauers zur Entlassung von Heinemann.Portrait: Robert Lehr

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

7. Beschlußfassung der Bundesregierung über Zinssätze für die II. ERP-Tranche 1949/50, BML

Nach eingehender Erörterung beschließt das Kabinett mit 7 : 5 Stimmen, die Zinssätze entsprechend den Anträgen des Bundesministers für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten festzusetzen 14 und die Abänderungsanträge der Bundesminister für Wirtschaft und der Finanzen abzulehnen 15.

Fußnoten

14

In der Vorlage vom 11. Aug. 1950 (B 136/1294 und B 116/1028) hatte der BML die Beibehaltung von Sonderzinssätzen für mittelfristige landwirtschaftliche Investitionskredite (5%) und für Landeskulturkredite (2,5%) beantragt.

15

In den Verhandlungen des ERP-Arbeitskreises „Geld und Kredit" hatten sich der BMWi und der BMF für eine Anhebung der Zinssätze auf 6 bzw. 3% ausgesprochen. Dazu Schreiben des BMF vom 9. Aug. 1950 und des BMWi vom 18. Aug. 1950 sowie Niederschriften über Ressortbesprechungen in B 116/1028.

Extras (Fußzeile):