2.63.9 (k1950k): 9. Entwurf eines Kabinettsbeschlusses zur Regelung der Gebührnisse für Oberdirektor Dr. Pünder und Direktor Dr. Schlange-Schöningen, BMF

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Titelblatt: Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung 1950Portrait Walter StraußPortrait Hans LukaschekSchreiben Adenauers zur Entlassung von Heinemann.Portrait: Robert Lehr

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

9. Entwurf eines Kabinettsbeschlusses zur Regelung der Gebührnisse für Oberdirektor Dr. Pünder und Direktor Dr. Schlange-Schöningen, BMF

Der Vizekanzler weist darauf hin, daß nach seiner Erinnerung Dr. Schlange-Schöningen nicht nur Übergangsgelder, sondern eine echte Altersversorgung zugesagt worden sei. Er bittet den Bundesminister der Finanzen um Nachprüfung. Staatssekretär Hartmann sagt dies zu. Die Beschlußfassung wird bis zur Klärung dieser Frage zurückgestellt 20.

Fußnoten

20

Vgl. 51. Sitzung am 7. März 1950 TOP 8. - Fortgang 109. Sitzung am 7. Nov. 1950 TOP 7. Vorlage des BMF vom 24. Aug. 1950 in B 126/10740, B 136/1869 und B 106/19382. - Pünder und Schlange-Schöningen waren die zwei Mitglieder des Verwaltungsrates des VWG (zur Zusammensetzung siehe T. Pünder S. 345 f.) im Range eines Oberdirektors und Direktors, die kein Amt in der Bundesregierung erhalten hatten. Schlange-Schöningen war mittlerweile zum Generalkonsul der Bundesrepublik in London bestellt.

Extras (Fußzeile):