2.80.12 (k1950k): C. Kohlenversorgungslage

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Titelblatt: Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung 1950Portrait Walter StraußPortrait Hans LukaschekSchreiben Adenauers zur Entlassung von Heinemann.Portrait: Robert Lehr

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[C.] Kohlenversorgungslage

Der Bundeskanzler weist den Bundeswirtschaftsminister darauf hin, daß in der Öffentlichkeit etwas zur Beruhigung über die Kohlenversorgung 41 gesagt werden müsse. Der Bundesminister für den Marshallplan warnt vor der Behauptung, daß eine volle Befriedigung des Bedarfes möglich sein werde. Die europäische und Welt-Kohlenlage wird erörtert 42.

Fußnoten

41

Vgl. Sondersitzung am 2. Nov. 1950 TOP 5. - Am 15. Nov. 1950 äußerte sich Sogemeier auf einer von der DKBL einberufenen Pressekonferenz zur Kohlenlage: Für die gesamte deutsche Wirtschaft bestehe ein Fehlbedarf von 10%; da aber einige Bedarfsträger wie die Bundesbahn und die Energieversorgungsunternehmen voll beliefert werden müßten, würde für andere Bereiche ein Minus bis zu 30% entstehen (Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 16. Nov. 1950).

42

Fortgang 112. Sitzung am 21. Nov. 1950 TOP A (Kohleexportquote) und Sondersitzung am 23. Nov. 1950 TOP 2 (Kohlenlage).

Extras (Fußzeile):