2.20 (k1951k): Sondersitzung der Bundesregierung am 6. März 1951

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 6). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung Band 4. 1951Kabinettssitzung im Palais Schaumburg am 5. Juni 1951.Foto: Die Hochkomissare der drei Westmächte in Deutschland.Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland - Verdienstkreuz am BandeFoto: Otto Lenz

Extras:

 

Text

Sondersitzung der Bundesregierung
am Dienstag, den 6. März 1951

Teilnehmer: Adenauer, Blücher, Lehr, Dehler, Schäffer, Erhard, Niklas, Storch, Seebohm, Schuberth, Wildermuth, Lukaschek, Kaiser, Hellwege; Lenz (ab 20.30 Uhr), Sauerborn, Schalfejew, Sonnemann; Klaiber; von Twardowski; Abs 1, Bernard, Blank, Ernst, Vocke.

Ab 20.30 Uhr die Mitglieder des Bundestages Kuhlemann 2, Mühlenfeld 3, Müller 4, Preiß 5 und Preusker 6. Protokoll: Rust.

Beginn: 17.00 Uhr

Ende 7. März 1951 0.30 Uhr

Fußnoten

1

Hermann Josef Abs (geb. 1901). 1935 Teilhaber des Bankhauses Delbrück, Schickler & Co.; 1938 Vorstandsmitglied der Auslandsabteilung der Deutschen Bank; 1948 stellvertretender Vorsitzender und Mai 1951 Vorsitzender des Verwaltungsrats der Kreditanstalt für Wiederaufbau; 1957 Vorstandssprecher und 1967 Aufsichtsratsvorsitzender der Deutschen Bank.

2

Dr. Christian Kuhlemann (1891-1964). 1949-1953 MdB (DP).

3

Dr. iur. Hans Mühlenfeld (1901-1969). 1949-1953 MdB (DP); 1949 bis September 1950 stellvertretender Vorsitzender und von September 1950 bis März 1953 Vorsitzender der DP-Fraktion des Bundestages; anschließend Botschafter in Den Haag und Canberra; 1963-1965 Niedersächsischer Kultusminister.

4

Dr. phil. Karl Müller (1884-1964). 1921-1933 Direktor der Landwirtschaftskammer Rheinland. 1947 MdL (CDU) in Nordrhein-Westfalen; 1949-1957 MdB. Vorsitzender des BT-Ausschusses für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten.

5

Dr. rer. pol. Ludwig Preiß (im Protokolltext: Preis) (geb. 1910). Diplom-Landwirt. 1949-1961 und 1964-1972 MdB (bis 1956 FDP, dann fraktionslos, DA, FVP, DP/FVP, DP, ab 1960 CDU). - Vorsitzender des Kreisbauernverbandes Marburg-Kirchhain.

6

Dr. rer. pol. Viktor-Emanuel Preusker (geb. 1913). 1949-1961 MdB (bis 1969 FDP, dann fraktionslos, DA, FVP, DP/FVP, DP, ab 1960 CDU). 1953-1957 Bundesminister für Wohnungsbau.

Extras (Fußzeile):