2.39.3 (k1951k): 3. Personalien

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 3). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung Band 4. 1951Kabinettssitzung im Palais Schaumburg am 5. Juni 1951.Foto: Die Hochkomissare der drei Westmächte in Deutschland.Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland - Verdienstkreuz am BandeFoto: Otto Lenz

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

3. Personalien

Das Kabinett billigt die in dem Verzeichnis vom 26.5.1951 enthaltenen Vorschläge 8 sowie die Vorschläge des Bundesministers für Verkehr über die Beförderung von Ministerialrat Baumann 9 und Regierungsdirektor Dr. Klingenberg 10.

Fußnoten

8

Gemäß Anlage sollten ernannt werden: je ein Ministerialrat im BMI und BMV und 8 Ministerialräte im BMF sowie Dr. Hanns Gareis zum Ministerialdirigenten im BML.

9

Wilhelm Baumann (geb. 1887). 1920-1943 in verschiedenen Reichsbahndirektionen. 1943-1945 im Reichsverkehrsministerium. 1945-1947 Leiter der Finanzabteilung der Oberbauleitung der amerikanischen Zone in Frankfurt. Seit 1947 im Hauptprüfungsamt in Bielefeld, später Offenbach/Main. - Mit der Vorlage vom 21. Nov. 1950 hatte der BMV die Ernennung zum Ministerialdirigenten vorgeschlagen (B 134/3352).

10

Dr. Ing. Wilhelm Klingenberg (geb. 1899). 1922-1945 in der Privatwirtschaft. 1946-1949 bei der Straßenbau- und Verkehrs-Generaldirektion, später Hauptverwaltung der Straßen der amerikanischen und britischen Besatzungszone und in der Verwaltung für Verkehr des VWG. 1949-1964 im BMV (zuletzt Ministerialdirigent). - Mit der Vorlage vom 30. Nov. 1950 hatte der BMV die Ernennung zum Ministerialrat vorgeschlagen (B 134/3354 Bd. 2).

Extras (Fußzeile):