2.59.17 (k1951k): F. Verschiedenes

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 3). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung Band 4. 1951Kabinettssitzung im Palais Schaumburg am 5. Juni 1951.Foto: Die Hochkomissare der drei Westmächte in Deutschland.Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland - Verdienstkreuz am BandeFoto: Otto Lenz

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[F.] Verschiedenes

Ohne Beschlußfassung werden besprochen:

a)

der Warenverkehr zwischen Berlin und der Bundesrepublik auf dem Luftwege 67,

b)

die Charterung von Kohlentransportschiffen 68,

c)

die Vertretung der Bundesregierung bei größeren Veranstaltungen 69.

Fußnoten

67

Die Westmächte hatten am 1. Aug. 1951 begonnen, über eine Luftbrücke die in Berlin angestauten Exportgüter abzutransportieren, die wegen der Behinderungen auf den Land- und Wasserwegen (vgl. 163. Sitzung am 20. Juli 1951 TOP D) zwischen Berlin und der Bundesrepublik nicht befördert werden konnten (Berlin Bd. 5 S. 148). - Frohne notierte dazu: „Berliner Flugverkehr: benötigt 1500 t/täglich (Berlin - Westen) jetzt 150 t also völlig unzureichend." (NL Seebohm/7). - Fortgang 184. Sitzung am 6. Nov. 1951 TOP D.

68

Vgl. 124. Sitzung am 19. Jan. 1951 TOP A. - Frohne notierte dazu: „Durch wilde Charterverträge völliges Chaos auf dem Frachtenmarkt in Amerika im Kohlenverkehr. Kohlenverteilung und -verschiffung müssen zusammengefaßt werden. Deutschland hat die Preise völlig verdorben." (NL Seebohm /7). - Fortgang 11. Sitzung des Kabinettsausschusses für Wirtschaft vom 13. Sept. 1951 TOP E.

69

Vgl. 141. Sitzung am 13. April 1951 TOP G und das Rundschreiben vom 16. April 1951 sowie weitere Unterlagen in B 136/4746.

Extras (Fußzeile):