2.6.12 (k1951k): 12. Anordnung zur Verordnung über Sachverständige für den Kraftfahrzeugverkehr mit Prüfungsordnung, BMV

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung Band 4. 1951Kabinettssitzung im Palais Schaumburg am 5. Juni 1951.Foto: Die Hochkomissare der drei Westmächte in Deutschland.Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland - Verdienstkreuz am BandeFoto: Otto Lenz

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

12. Anordnung zur Verordnung über Sachverständige für den Kraftfahrzeugverkehr mit Prüfungsordnung, BMV

Auf Antrag des Bundesministers für Verkehr wird der vom Bundesrat vorgeschlagenen Änderung zugestimmt 44.

Fußnoten

44

Vgl. 96. Sitzung am 15. Sept. 1950 TOP 2. - Vorlage des BMV vom 5. Jan. 1951 zu BR-Drs. Nr. 986/50 in B 136/1535, Unterlagen zur Vorbereitung der VO in B 108/2830. Der BR hatte am 1. Dez. 1950 beschlossen (BR-Sitzungsberichte 1950 S. 776), dem Entwurf unter der Voraussetzung zuzustimmen, daß die Anordnung aufgeteilt würde in eine VO zur Ergänzung der VO über Sachverständige für den Kraftfahrzeugverkehr vom 6. Jan. 1940 (RGBl. I 23) und eine Entscheidung über den Übergang von Befugnissen nach § 23 der VO über Sachverständige für den Kraftfahrzeugverkehr vom 6. Jan. 1940. - VO vom 24. März 1951 und Entscheidung vom 3. April 1951 (BGBl. I 240).

Extras (Fußzeile):