2.17.18 (k1952k): 18. Personalien

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 3). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung Band 5. 1952Das erste Kabinett Adenauer vor dem Palais SchaumburgPortrait Jakob KaiserFranz Böhm (nicht im Bild Nahum Goldmann und Moshe Sharett)Adenauer, Acheson und Schuman

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

18. Personalien

Das Kabinett beschließt auf Antrag des Bundesministers der Justiz 62, den Ministerialrat im Bundeskanzleramt Karl Gumbel zum Bundesverfassungsrichter vorzuschlagen 63.

Die Beschlußfassung über die übrigen Personalien wird bis zur nächsten Kabinettssitzung zurückgestellt 64.

Außerhalb der Tagesordnung

[Es folgen TOP A und B dieser Sitzung.]

Fußnoten

62

Siehe dazu das Schreiben Dehlers vom 18. Febr. 1952 in B 136/4436. - Vgl. 198. Sitzung am 29. Jan. 1952 TOP E und 204. Sitzung am 26. Febr. 1952 TOP A.

63

Zur Kandidatur Gumbels siehe auch den Vermerk vom 11. Febr. 1952 (B 136/4436) und die Aufzeichnung von Lenz über ein Gespräch mit dem Bundeskanzler am 10. Febr. 1952 (NL Lenz/Tagebuch). - Die Wahl kam nicht zustande. Vgl. auch 213. Sitzung am 4. April 1952 TOP B.

64

Siehe 207. Sitzung am 14. März 1952 TOP 11.

Extras (Fußzeile):