2.18.12 (k1952k): 12. Mitteilung über die in Aussicht genommene Besetzung der Gesandtschaft in Lissabon, AA

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung Band 5. 1952Das erste Kabinett Adenauer vor dem Palais SchaumburgPortrait Jakob KaiserFranz Böhm (nicht im Bild Nahum Goldmann und Moshe Sharett)Adenauer, Acheson und Schuman

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

12. Mitteilung über die in Aussicht genommene Besetzung der Gesandtschaft in Lissabon, AA

Das Kabinett erhebt keine Einwendungen gegen die beabsichtigte Ernennung des Staatspräsidenten Wohleb 31 zum Gesandten in Lissabon.

Außerhalb der Tagesordnung

[Es folgen TOP A bis C dieser Sitzung.]

Fußnoten

31

Leonhard Wohleb (1888-1955). 1920-1930 im Schuldienst am Berthold-Gymnasium in Freiburg im Breisgau; 1930-1931 Direktor des Gymnasiums Donaueschingen; 1931-1934 Oberregierungsrat im Badischen Unterrichtsministerium; 1934-1945 Direktor des Gymnasiums Baden-Baden; 1946 Präsident des Badischen Staatssekretariats für Kultur, Erziehung und Unterricht; 1946-1948 Vorsitzender der CDU Badens; 1947-1952 Staatspräsident und Kultusminister von Baden; 1952-1955 Gesandter in Lissabon. - Ernennungsvorschlag des AA vom 6. März 1952 in B 134/3357.

Extras (Fußzeile):