2.25.12 (k1952k): F. Bundesanstalt für Arbeitsvermittlung und Arbeitslosenversicherung

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 3). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung Band 5. 1952Das erste Kabinett Adenauer vor dem Palais SchaumburgPortrait Jakob KaiserFranz Böhm (nicht im Bild Nahum Goldmann und Moshe Sharett)Adenauer, Acheson und Schuman

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[F.] Bundesanstalt für Arbeitsvermittlung und Arbeitslosenversicherung

Der Bundesarbeitsminister berichtet dem Kabinett über Bildung und Zusammensetzung des Vorstandes der Bundesanstalt und über die Verzögerung bei der Wahl des Präsidenten 36. Es wird auch über die Person des Stellvertreters des Präsidenten gesprochen. Der Bundesarbeitsminister hält als Stellvertreter den Präsidenten des Landesarbeitsamtes Württemberg-Baden, Heinz 37, für geeignet. Das Kabinett erklärt nach Aussprache sein Einverständnis mit Heinz 38.

Fußnoten

36

Vgl. 213. Sitzung am 4. April 1952 TOP D. - Widerstände gegen die Wahl Scheubles zum Präsidenten waren insbesondere von bayerischen Wirtschaftskreisen und vom bayerischen Kabinett ausgegangen (siehe dazu den Vermerk vom 28. April 1952 in B 136/733).

37

Im Protokolltext: „Heinze". - Dr. Eugen Heinz (geb. 1889). Präsident des Landesarbeitsamtes Baden-Württemberg bis 1957. Mitglied der SPD.

38

Fortgang 217. Sitzung am 6. Mai 1952 TOP D.

Extras (Fußzeile):