2.25.15 (k1952k): I. Belieferung der US-Army mit deutscher und lohnveredelter ausländischer Trinkmilch sowie daraus hergestellten Milcherzeugnissen

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung Band 5. 1952Das erste Kabinett Adenauer vor dem Palais SchaumburgPortrait Jakob KaiserFranz Böhm (nicht im Bild Nahum Goldmann und Moshe Sharett)Adenauer, Acheson und Schuman

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[I.] Belieferung der US-Army mit deutscher und lohnveredelter ausländischer Trinkmilch sowie daraus hergestellten Milcherzeugnissen

Staatssekretär Dr. Sonnemann trägt die Kabinettsvorlage des Bundesernährungsministers 45 vor. Die Angelegenheit erscheint dem Kabinett nicht genügend aufgeklärt. Es sollen zunächst Besprechungen mit dem Bundeswirtschaftsminister stattfinden 46.

Fußnoten

45

Vorlage vom 18. April 1952 in B 136/2648 und B 116/8637. - Die US-Armee hatte die deutsche Milchwirtschaft aufgefordert, sich an ihrer Milchversorgung zu beteiligen, nachdem hierfür ein tbc-freier Viehbestand in der Bundesrepublik die hygienischen Voraussetzungen geschaffen hatte (Vermerk vom 20. März 1952 in B 116/292). Mit der Vorlage hatte der BML beantragt, die Belieferung der US-Armee für die Dauer eines Jahres bis zu einem Wert von 21 Millionen DM zu gestatten.

46

Fortgang 215. Sitzung am 29. April 1952 TOP E.

Extras (Fußzeile):