2.26.13 (k1952k): A. Spionageangelegenheit

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung Band 5. 1952Das erste Kabinett Adenauer vor dem Palais SchaumburgPortrait Jakob KaiserFranz Böhm (nicht im Bild Nahum Goldmann und Moshe Sharett)Adenauer, Acheson und Schuman

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[A. Spionageangelegenheit]

Der Bundesminister des Innern berichtet über Einzelheiten der nach heutigen Zeitungsmeldungen in Berlin, Köln und Frankfurt a. M. aufgedeckten Spionageangelegenheit 23.

Min.Dir. Egidi ergänzt diese Darlegungen 24.

Fußnoten

23

Seebohm notierte dazu: „Roter Spionagering Polens gesprengt. Frau Maria Knuth Osterdienstag [15. April] von US Kräften in Köln verhaftet; Beziehungen zur Umgebung McCloys (Dolmetscher) geständig: 1 Frau in Köln, 1 Frau in Berlin, 2 Polizeibeamte, 1 Sekretärin in Ff/Main. Adenauer verweist auf Zeitungsartikel, Lehr hat ihn noch nicht gelesen. Erstreckung auf Bundeskanzleramt und Bundesministerien!? insbesondere Inneres, Wirtschaft, Ministerium Kaiser. Es hat sich Erstreckung auf Inneres und auf Bundeskanzleramt bisher nicht bestätigt. Blücher: unglaublicher Leichtsinn im Westen gegenüber Unterwanderung. Ansatzpunkt: Telefonzentralen - ständiger Wechsel! Veröffentlichung in der Köln. Ztg. [Kölnische Rundschau vom 29. April 1952] kommt ausschließlich von US Seite, die sich abwaschen will" (NL Seebohm/7).

24

Siehe dazu den Vermerk Egidis vom 29. April 1952 und weitere Unterlagen in B 106/15785. Vgl. auch die Ausführungen Kruegers auf der anschließenden Pressekonferenz in B 145 I/21. - Gegen die der Spionage beschuldigten Personen wurde von der Bundesanwaltschaft Klage erhoben und im Nov. 1952 ein Verfahren vor dem Oberlandesgericht in Köln eröffnet (vgl. Mitteilung des BPA Nr. 1085/52 vom 6. Nov. 1952), das Ende Jan. 1953 mit der Verurteilung mehrerer Angeklagter zu Zuchthaus- und Gefängnisstrafen endete (vgl. Die Neue Zeitung vom 30. Jan. 1953).

Extras (Fußzeile):