2.46.5 (k1952k): 5. Bestimmung des Sitzes der Zusatzversorgungsanstalt des Bundes und der Länder, BMBR

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung Band 5. 1952Das erste Kabinett Adenauer vor dem Palais SchaumburgPortrait Jakob KaiserFranz Böhm (nicht im Bild Nahum Goldmann und Moshe Sharett)Adenauer, Acheson und Schuman

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

5. Bestimmung des Sitzes der Zusatzversorgungsanstalt des Bundes und der Länder, BMBR

Ist abgesetzt 5.

Fußnoten

5

Vgl. 132. Sitzung am 27. Febr. 1951 TOP A. - Mit Vorlage vom 9. Juni 1952 (B 136/1843), die später nicht mehr im Kabinett behandelt wurde, hatte der BMBR als Sitz der Versorgungsanstalt Celle vorgeschlagen. - Die 1929 in Berlin errichtete Zusatzversorgungsanstalt des Reiches und der Länder (ZRL), deren Verwaltungsstelle im März/April 1945 nach Amberg/Oberpfalz evakuiert worden war, hatte sich im Jan. 1951 in Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) umbenannt (dazu Vogel III S. 44-47). Die dem BMF unterstehende Anstalt des öffentlichen Rechts verlegte Ende Okt. 1952 ihren Sitz nach Karlsruhe (MinBlFin. 1952 S. 532, Geschäftsbericht der Versorgungsanstalt 1952 S. 3 sowie B 126/10793).

Extras (Fußzeile):