2.49.5 (k1952k): 5. Verstärkung der Verkehrsverbindungen nach Berlin, BMI/BMG/BMV

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 3). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung Band 5. 1952Das erste Kabinett Adenauer vor dem Palais SchaumburgPortrait Jakob KaiserFranz Böhm (nicht im Bild Nahum Goldmann und Moshe Sharett)Adenauer, Acheson und Schuman

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

5. Verstärkung der Verkehrsverbindungen nach Berlin, BMI/BMG/BMV

Es wird festgestellt, daß die Mittelbereitstellung für den Ausbau des Flughafens Langenhagen 23 durch die Beschlußfassung über die Feststellung des Nachtragshaushaltes 1952 in der letzten Kabinettssitzung im Zusammenhang mit der Beratung über den Bundesanteil an der Einkommen- und Körperschaftsteuer erledigt ist 24.

Der Bundesverkehrsminister wird wegen der Bereitstellung von Flugzeugen Verhandlungen mit den Fluggesellschaften aufnehmen 25.

Fußnoten

23

Vgl. 226. Sitzung am 10. Juni 1952 TOP 7.

24

Vgl. 230. Sitzung am 27. Juni 1952 TOP B.

25

Die Verhandlungen des BMV mit den alliierten Fluggesellschaften und dem Civil Aviation Board der AHK führten zur Einrichtung eines verbilligten Flugdienstes zwischen Berlin und Hannover. ab 26. Okt. 1952 wurden täglich 4 Tages- und 2 Nachtflüge durchgeführt. Der Preis für den Hin- und Rückflug wurde von den alliierten Fluggesellschaften von 123,- DM auf 75,- DM ermäßigt. Unterlagen dazu in B 106/6878-2, B 136/9573 und AA II 242-18 Bd. 6. - Fortgang 299. Sitzung am 30. Juni 1953 TOP N.

Extras (Fußzeile):