2.53.2 (k1952k): 2. Nationaler Gedenktag des Deutschen Volkes 1952, BMI

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 7). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung Band 5. 1952Das erste Kabinett Adenauer vor dem Palais SchaumburgPortrait Jakob KaiserFranz Böhm (nicht im Bild Nahum Goldmann und Moshe Sharett)Adenauer, Acheson und Schuman

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

2. Nationaler Gedenktag des Deutschen Volkes 1952, BMI

Staatssekretär Bleek trägt den Inhalt der Vorlage des Bundesministers des Innern vom 10.6.52 vor 5 und ergänzt sie dahin, daß neuerdings auch die Fraktion der SPD sich durch den Bundestagsabgeordneten Fritz Maier 6, Freiburg grundsätzlich mit seinem Plan einverstanden erklärt, aber angeregt habe, zwei Redner, und zwar einen aus Kreisen der Regierungskoalition und einen aus der Opposition, vorzusehen. Entsprechend der Auffassung des Staatssekretärs Bleek hält das Kabinett diese Lösung nicht für glücklich. Auch der Vorschlag des Stellvertreters des Bundeskanzlers - den früheren Reichstagsabgeordneten Löbe 7 als Redner zu gewinnen 8, stößt auf mehrfache Ablehnung. Dagegen billigt das Kabinett den Vorschlag des Bundesministers für Arbeit, den Bundestagspräsidenten Dr. Ehlers 9 darum zu bitten, die Rede zu übernehmen.

Staatssekretär Bleek übernimmt es, in diesem Sinne an Dr. Ehlers heranzutreten 10.

Das Kabinett beschließt im übrigen, daß der nationale Gedenktag des deutschen Volkes am Sonntag, den 7.9.52, im Bundeshaus in ähnlicher Weise begangen werden soll wie im Jahre 1951 11.

Fußnoten

5

Lehr hatte vorgeschlagen, den 7. Sept. als Jahrestag des ersten Zusammentretens von Bundestag und Bundesrat wie bereits 1950 auch in diesem Jahr wieder zum Nationalen Gedenktag zu wählen. Der Tag sollte mit einer Feierstunde im Bundestag begangen werden (Vorlage des BMI in B 136/3003).

6

Friedrich Maier (1894-1960). 1947 stellvertretender Landesvorsitzender der SPD in Baden; 1948/1949 Mitglied des Parlamentarischen Rates; 1949-1960 MdB, Vorsitzender des Ausschusses für Angelegenheiten der inneren Verwaltung.

7

Paul Löbe (1875-1967). 1919-1920 Mitglied der Nationalversammlung (SPD); 1920-1932 MdR und Präsident des Reichstages; 1949-1953 MdB. - Paul Löbe: Der Weg war lang. Lebenserinnerungen, Berlin 2. Aufl. 1954.

8

Das Kabinett hatte bereits im Juli 1951 erwogen, Löbe für die Feier des Nationalen Gedenktages am 12. Sept. 1951 im Bundestag als Festredner zu gewinnen (vgl. 164. Sitzung am 26. Juli 1951 TOP 10), diese Absicht dann aber wieder aufgegeben (vgl. 167. Sitzung am 21. Aug. 1951 TOP D).

9

Dr. Hermann Ehlers (1904-1954). 1945-1949 Oberkirchenrat; 1949 MdB (CDU); Okt. 1950 bis Okt. 1954 Bundestagspräsident. - Hermann Ehlers: Gedanken zur Zeit, Stuttgart 2. Aufl. 1956.

10

Siehe das Schreiben Bleeks an Ehlers vom 28. Juli 1952 in B 136/3003.

11

Vgl. 171. Sitzung am 7. Sept. 1951 TOP 8. - Zur Rede von Ehlers am 7. Sept. 1952 siehe Bulletin vom 9. Sept. 1952 S. 1209-1210, 1212-1214. Siehe auch Welt im Bild 11/52. - Fortgang 298. Sitzung am 23. Juni 1953 TOP 1 (Nationaler Gedenktag 1953).

Extras (Fußzeile):