2.54.5 (k1952k): 5. Vertretung der Bundesregierung in dem Verfassungsstreit wegen des Kehler Hafen-Abkommens vor dem Bundesverfassungsgericht, AA

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung Band 5. 1952Das erste Kabinett Adenauer vor dem Palais SchaumburgPortrait Jakob KaiserFranz Böhm (nicht im Bild Nahum Goldmann und Moshe Sharett)Adenauer, Acheson und Schuman

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

5. Vertretung der Bundesregierung in dem Verfassungsstreit wegen des Kehler Hafen-Abkommens vor dem Bundesverfassungsgericht, AA

Staatssekretär Hallstein trägt vorlagegemäß vor und findet die Zustimmung des Kabinetts 19.

Fußnoten

19

Vgl. 224. Sitzung am 30. Mai 1952 TOP A. - Das AA hatte mit Vorlage vom 4. Juli 1952 (AA L 1 Bd. 174 und B 136/18) beantragt, StS Hallstein und den Leiter der Rechtsabteilung des AA, Professor Dr. Mosler, mit der Vertretung der Bundesregierung zu beauftragen sowie Dr. Hermann Kopf (MdB/CDU) zu bevollmächtigen, in demselben Verfahren als Beistand der Bundesregierung aufzutreten. - Mit dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 30. Juli 1953 (B 141/10553 und B 136/18) wurden die Anträge der SPD-Bundestagsfraktion abgewiesen.

Extras (Fußzeile):