2.57.11 (k1952k): F. Fühlungnahme der Gruppe Walzstahl mit sowjetrussischen Vertretern in Stockholm

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 3). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung Band 5. 1952Das erste Kabinett Adenauer vor dem Palais SchaumburgPortrait Jakob KaiserFranz Böhm (nicht im Bild Nahum Goldmann und Moshe Sharett)Adenauer, Acheson und Schuman

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[F.] Fühlungnahme der Gruppe Walzstahl mit sowjetrussischen Vertretern in Stockholm

Dr. Westrick berichtet, daß Vertreter der Gruppe Walzstahl zu einer Besprechung mit sowjetrussischen Vertretern auf rein privater Basis nach Stockholm eingeladen worden seien. Die Gruppe Walzstahl wolle dorthin 6-8 Herren - an erster Stelle Herrn Bruns 40 - entsenden und habe im Bundeswirtschaftsministerium angefragt, ob dagegen Bedenken bestehen. Das Bundeswirtschaftsministerium habe bereits festgestellt, daß die Amerikaner gegen diesen Kontakt nichts einzuwenden hätten 41. Das Kabinett ist aber der Auffassung, daß erstens einmal 2-3 Herren genügen würden und daß zweitens die Aufnahme der Verbindung überhaupt bedenklich sei. Eine Empfehlung, das Gespräch zu führen, wird vom Kabinett nicht ausgesprochen 42.

Fußnoten

40

Gerhard Bruns (geb. 1889). Hüttendirektor; Vorstandsmitglied der Hüttenwerke Oberhausen AG und Vorsitzender der Gruppe Walzstahl der Wirtschaftsvereinigung der Eisen- und Stahlindustrie Düsseldorf.

41

Vgl. 229. Sitzung am 24. Juni 1952 TOP 5. - Siehe dazu das Schreiben des Leiters der Gruppe Ost-West im BMWi, Hans Kroll, an Lenz vom 1. Aug. 1952 in B 136/7807 und den Vermerk vom 30. Juli 1952 in B 136/7808.

42

Eine Besprechung „über Möglichkeiten der Aufnahme eines Warenaustausches zwischen Rußland und der deutschen Wirtschaft" kam am 4. Aug. 1952 in Kopenhagen zwischen vier Vertretern sowjetischer Außenhandelsorganisationen unter dem Vorsitz des stellvertretenden sowjetischen Außenhandelsministers Borisov und zehn Vertretern der deutschen Wirtschaft mit Bruns als Sprecher zustande. Siehe dazu den am 18. Aug. 1952 von Westrick an Lenz übersandten Besprechungsvermerk in B 136/7808. Zur Aufnahme eines Warenverkehrs mit der UdSSR vgl. ferner B 102/7214.

Extras (Fußzeile):