2.59.17 (k1952k): B. Besprechungen mit den US-Botschaftern Kenney und Anderson

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 4). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung Band 5. 1952Das erste Kabinett Adenauer vor dem Palais SchaumburgPortrait Jakob KaiserFranz Böhm (nicht im Bild Nahum Goldmann und Moshe Sharett)Adenauer, Acheson und Schuman

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[B. Besprechungen mit den US-Botschaftern Kenney und Anderson]

Der Vizekanzler unterrichtet das Kabinett weiter über den Verlauf seiner Gespräche mit den Botschaftern Kenney 43 (Vertreter von Harriman 44 und Anderson 45 (Vertreter von Draper in militärischen und NATO-Angelegenheiten). Die beiden Botschafter hätten sich umfassend informieren wollen 46. Ebenso erstattet auch der Bundesvertriebenenminister Bericht über seine Besprechungen.

Fußnoten

43

Im Protokolltext: „Kenny". - John W. Kenney (geb. 1904) Rechtsanwalt; 1947-1949 „undersecretary of Navy"; 1949-1950 Leiter der Marshallplan-Verwaltung in England; seit$0517.31. Jan. 1952 stellvertretender Leiter der Verwaltung für Gemeinsame Sicherheit (Mutual Security Agency, MSA) und Sonderbotschafter für Europa.

44

William Averell Harriman (1891-1986). Seit 1915 in leitenden Stellungen bei Eisenbahn- und Schiffahrtsgesellschaften; 1942-1946 Botschafter der USA in Moskau, Berater von Präsident Roosevelt bei den Konferenzen in Teheran, Jalta und Potsdam, 1946 Botschafter in London, 1948 Handelsminister, 1948-1950 Sonderbeauftragter für den Marshall-Plan, 1951-1953 Leiter der Verwaltung für Gemeinsame Sicherheit; 1950-1952 Berater von Präsident Truman, 1955-1959 Gouverneur des Staates New York, 1961-1963 Unterstaatssekretär für Fernostfragen im amerikanischen Außenministerium, 1961 Sonderbotschafter Präsident Kennedys für Europa und Afrika, 1965-1969 Berater Präsident Johnsons.

45

Frederick L. Anderson (geb. 1905). 1944-1945 Leiter der Operationsabteilung im Hauptquartier der Strategischen Luftstreitkräfte der USA in Europa, 1945-1950 stellvertretender Leiter des Stabes der US-Luftwaffe; seit Febr. 1952 stellvertretender Sonderbeauftragter der Verwaltung für Gemeinsame Sicherheit im Range eines Botschafters.

46

Blücher hatte mit den Botschaftern am 14. Aug. 1952 die Lage Berlins sowie die Wirtschafts-, Finanz- und Devisenlage der Bundesrepublik erörtert. Vgl. Mitteilung des BPA Nr. 814/52 vom 14. Aug. 1952 und Bulletin vom 16. Aug. 1952 S. 1093.

Extras (Fußzeile):